You are not logged in.

Dear visitor, welcome to Runes of Magic EU. If this is your first visit here, please read the Help. It explains in detail how this page works. To use all features of this page, you should consider registering. Please use the registration form, to register here or read more information about the registration process. If you are already registered, please login here.

Pathea

Intermediate

  • "Pathea" started this thread

Posts: 545

Location: Harf

Occupation: Schreiner

  • Send private message

1

Wednesday, November 18th 2009, 1:22am

RPG – was ist das und wie geht das?

Diesen 'Guide' hatte ich einmal für ein Browsergame geschrieben, ich habe ihn für unsere Gilde auf RoM umgeschrieben und stelle ihn jetzt auch hier zur Verfügung.

Dieser Thread soll sich damit befassen, was RPG überhaupt ist und wie man 'RPG macht'. Er richtet sich damit an jene, die am Rollenspiel interessiert sind, aber noch keine Erfahrungen damit gemacht haben.

RPG ist die gängige Abkürzung für RolePlayingGame. Zu deutsch: Rolle-spielen-Spiel oder eben Rollenspiel.
Rollenspiele kennt jeder aus seiner Kindheit, z.B. vom Räuber-und-Gendarm spielen, sie werden aber zum Beispiel auch beim Bewerbungstrainig o.ä. in der Schule eingesetzt, auch einige psychiatrische Methoden setzen auf Rollenspiel zu Therapiezwecken. Auch PC- und Konsolenspiele sind zum Teil Rollenspiele (z.B. Sacred, Morrowind, Neverwinternight) und RoM ist ein clientbasiertes MMORPG (Massively Multiplayer Online Role-Playing Game).

Hier soll es aber um eine besondere Form des Rollenspiels gehen, das sogenannten 'Charakterspiel'
Wie der Name vermuten lässt, geht es beim Charakterspiel darum, einen Charakter zu spielen, sich in ihn und seine Welt hineinzudenken. Wie ein solcher Charakter aussieht ist oft reglementiert durch das Spielsystem und wird häufig in Zahlenwerten ausgedrückt.
Der Unterschied zum 'Rollenspiel' ist, kurz gesagt, die Individualität des Charakters. Der Spieler spielt nicht nur eine Rolle (wie zB den 'Räuber'), sondern eine individuelle Person (z.B. 'Marek, der 37jährige Räuber aus Logar, dessen rechtes Ohr einst abgeschnitten wurde), mit einer Lebensgeschichte.
Die Einschränkungen für diesen Charakter setzen einzig das Spielsystem und die Phantasie des Spielers.
Wenn ihr hier im Forum oder im Spiel rollenspielt, dann wird das i.d.R. Charakterspiel sein, denn keiner von Euch spielt einfach nur 'den Kundschafter' oder 'die Schurkin', das sind eure Rollen, aber nicht eure Charaktere.

Nun zu den Dingen, die beachtet werden sollten.
1. Die Welt
Die Welt in der der Charakter lebt und handelt ist nicht unsere Welt, sondern, gleich in welchem Rollenspiel, immer eine erdachte.
In unserem Falle heißt diese Welt Taborea. Das Spiel gibt uns einiges vor, wie diese Welt aufgebaut ist, zum Beispiel die Geographie. Das heißt, Euer Charakter kann zum Beispiel nicht aus Hamburg kommen, denn diese Stadt gibt es in Taborea nicht. Das Spiel gibt uns auch vor, dass es z.B. Drachen gibt, aber auf Aliens werden wir wohl eher weniger stoßen, daher ist es eine ungeeignete Lebensgeschichte, wenn Erik der Wikinger kein Gedächtnis mehr hat, seit er von Außerirdischen entführt wurde.

2. Die Sprache
Ein wichtiges Mittel um Euren Charakter zu spielen ist natürlich die Sprache. Hier empfiehlt es sich, zum Beispiel die Beschreibungstexte der Questen zu lesen um ein Gefühl für die Sprache zu bekommen, die Euren Charakter geprägt hat, als er sprechen lernte. Euer Charakter weiß zum Beispiel nicht, was ein 'Computer' ist, weil es dieses Wort und dieses Ding in der Welt, aus der er kommt nicht gibt.
Auch wird Euch auffallen, dass Ihr nicht mit 'Sie' und 'Ihnen' angesprochen werdet, sondern mit 'Ihr' und 'Euch'. Man sagt also nicht 'Würden Sie bitte zur Seite treten', sondern z.B. 'Würdet Ihr Eurer schönes aber sperriges Hinterteil aus dem Weg schaffen?'
(Das ist eine sehr neue Erscheinung, die typisch für das deutschsprachige Rollenspiel ist. Tatsächlich wäre es im Mittelalter mehr als unangemessen gewesen, jemanden zu 'Ihren' der nicht einen sehr hohen Stand hat - Lieschen Müller und Gerwin Gerber haben immer 'Du' zueinander gesagt).

3. Spieler vs. Charakter
Was wichtig und manchmal sehr schwierig ist, ist das Spieler und Charakter nicht dieselbe Person sind. Sagen wir es gibt einen jungen Mann namens Peter. Peter gibt seinem Charakter den Namen 'Max' und beschließt, dass Max ein Dieb ist.
Wichtig ist: Peter weiß, wer Max ist, aber Max hat keine Ahnung, wer Peter ist.
Wichtig ist: Peter ist nicht Max, sondern er spielt, dass er Max ist (/tut so, als ob er Max wäre).
Das wird vor allem dann wichtig, wenn Peter beschließt, dass Max auch ein unhöfliches, flegelhaftes Benehmen an den Tag legt und das Leben eines anderen Menschen weniger schätzt als auch nur eine Goldmünze. Wenn es jetzt zur Interaktion mit anderen Charakteren kommt, dann kann es sein, das Max zu Gunnar (der Charakter eines Spielers namens Hannes) sagt 'Sohn einer räudigen Hündin, kriech zurück in das Loch, aus dem Du gekrochen bist!'. Max meint das auch beleidigend. Aber Peter beleidigt an dieser Stelle nicht Hannes.

Wie kann ich meinen Charakter gestalten?
Für jemanden, der zum ersten mal Charakter-Rollenspiel spielt, kann es hilfreich sein, sich an Figuren aus Filmen, Büchern oder PC-Spielen zu orientieren, die er gerne mag.
Nehmen wir an, Hannes mag unglaublich gern die Figur des Aragorn im Herr der Ringe-Film. Er spielt deshalb Gunnar, einen Kundschafter/Priester. Gunnar lebte lange Zeit allein und ist eher schweigsam, er hat eine hilfsbereite, aber zurückhaltende Persönlichkeit, ein überaus gut geschultes Gehör und verliebt sich gelegentlich in wunderschöne Elfendamen ;)
Es ist, nebenbei bemerkt, ungünstig, einem Charakter einen Namen zu geben, der dem Eurer Vorlage stark gleicht (oder sogar genau den Namen). Denn jeder, der diese Figur kennt, wird daraus schlußfolgernd von Eurem Charakter exakt das Verhalten erwarten, welches diese Figur an den Tag legt.
Ansonsten überlegt Euch Antworten auf die Fragen, die man überlicherweise stellt, um jemanden kennenzulernen:
Wie heißt Du?
Wie alt bist Du?
Was magst Du (nicht)?
Usw.
Dann geht noch einen Schritt weiter und fragt Euch selbst, damit ihr den Charakter gut spielen könnt: warum mag mein Charakter dieses und jenes (nicht), was waren einschneidende Erlebnisse in seinem bisherigen Leben?
Versucht, Eurem Charakter auch Eigenschaften zu geben, die ihr an anderen nicht mögt, das kann verhindert, dass Ihr Euch angegriffen fühlt, wenn ein anderer Charakter Euren Charakter verbal angreift.
Es kann sehr schwierig sein, Euren Charakter so zu gestalten, dass Ihr ihn gerne spielt und trotzdem keine Angst davor habt, dass er z.B. beleidigt wird.

Diese Zusammenfassung gibt natürlich nur Empfehlungen auf Grund meiner gemachten Erfahrungen und stellt keine inhaltlich vollständige 'Anleitung zum Rollenspiel' dar ^^

Fragen beantworte ich jederzeit gern,
Gwathraiel
[img][/img]
Wir suchen derzeit vor allem DDs - mehr Infos hier.

2

Wednesday, November 18th 2009, 6:02pm

Die Idee finde ich wirklich gut und auch notwendig hier. Ein bescheidenes dankeschön :)

3

Monday, December 7th 2009, 5:47pm

Hiho Mithelden,
Wenn ich jetzt mal in RoM wie im Theard beschrieben rede:
Hannes sagt zu Karl(Der keine Ahnung von RP hat):
"Sohn einer Hündin, kriech zurüch in das Loch, aus dem Du gekommen bist!"
Dann hab ich am nächsten Morgen einen Moderator am Hals der mich bannt...

4

Monday, December 7th 2009, 6:50pm

Dann antwortest du dem Mod höflich ob er mit deinem Char oder deinem Spieler reden will, und er wird den Kontext schon verstehen ;)

Außerdem gehe ich nicht davon aus, dass die Erstellerin den Threads damit beabsichtigt hat Leuten Tips zu geben, wie sie andere als RP verpackt beleidigen können. In dem Sinne werden solche Dialoge im RP Rahmen wohl nur im passenden Kontext statt finden.

Pathea

Intermediate

  • "Pathea" started this thread

Posts: 545

Location: Harf

Occupation: Schreiner

  • Send private message

5

Wednesday, December 9th 2009, 12:00am

Quoted from "Karl2008;1353100"

Hiho Mithelden,
Wenn ich jetzt mal in RoM wie im Theard beschrieben rede:
Hannes sagt zu Karl(Der keine Ahnung von RP hat):
"Sohn einer Hündin, kriech zurüch in das Loch, aus dem Du gekommen bist!"
Dann hab ich am nächsten Morgen einen Moderator am Hals der mich bannt...


Da gemeinsames Rollenspiel auch im 'Guide' vorausgesetzt wird, würde ich mir doch verbitten, dass so etwas jemand einfach so sagt, mit dem eben die gemeinsame Basis 'Rollenspiel' noch nicht hergestellt ist. Davon gehe ich auch wirklich nicht aus. Und das würde ich als Mod auch jederzeit zumindest mit einer Kurzzeitsperre abmahnen. Es geht wirklich um mögliche Gesprächsverläufe zwischen zwei Charakteren, die von Rollenspielern gespielt werden und nicht auf die dahinter sitzenden Personen projeziert werden sollen.
Auch wenn ein gelegentliches breaking the fourth wall im Rollenspiel sehr interessant sein kann und gerade bei RoM sich dafür Möglichkeiten auftun - aber das führt jetzt vom Thema weg und sollte dann auch nur mit vertrauten Rollenspielern gemacht werden oO
[img][/img]
Wir suchen derzeit vor allem DDs - mehr Infos hier.

Jatho

Trainee

Posts: 215

Occupation: Schüler (ftw)

  • Send private message

6

Wednesday, December 9th 2009, 2:54am

Quoted from "Pathea;1359247"

Auch wenn ein gelegentliches breaking the fourth wall im Rollenspiel sehr interessant sein kann und gerade bei RoM sich dafür Möglichkeiten auftun - aber das führt jetzt vom Thema weg und sollte dann auch nur mit vertrauten Rollenspielern gemacht werden oO


Wasn das? oO

Übrigens; Sehr netter Guide. Der mir irgendwoher bekannt vorkommt. :D
Isses möglich, dass besagtes Browsergame im Mittelalter spielt? ^^
Mein Geschreibsel
RPG-Verzeichnis
~~ [Laoch] Magier/Ritter - 60/50~~


7

Wednesday, December 9th 2009, 11:39am

*tackert den Guide mal oben fest*
*vermerkt den Link direkt mal für heute, 15:00*


-Silberfuchs
...ehemaliger...
[img][/img]


bytebrain

Professional

Posts: 1,832

Occupation: Senior Software Engineer

  • Send private message

8

Wednesday, December 9th 2009, 12:11pm

Quoted from "Silberfuchs;1360612"

*tackert den Guide mal oben fest*
*vermerkt den Link direkt mal für heute, 15:00*


-Silberfuchs


Was ist denn heute, 15:00 Uhr?


Gruß,
Andreas

Pathea

Intermediate

  • "Pathea" started this thread

Posts: 545

Location: Harf

Occupation: Schreiner

  • Send private message

9

Wednesday, December 9th 2009, 1:06pm

Quoted from "Jatho;1359601"

Wasn das? oO

Übrigens; Sehr netter Guide. Der mir irgendwoher bekannt vorkommt. :D
Isses möglich, dass besagtes Browsergame im Mittelalter spielt? ^^


Danke ^^
Ja das ist möglich :clap:

Breaking the fourth wall ist eigentlich ein Begriff aus dem Theater. Die 'vierte Wand' einer Theaterbühne ist die nichtvorhandene Wand zum Publikum, normalerweise ist diese immer 'geschlossen', das Spiel findet nur auf der Bühne statt und das Publikum sitzt in reiner Zuschauerposition außerhalb. Aber etwa seit Brecht mit seinen neuartigen Theatertheorien ankam wird es im Theater gerne gemacht, dass das Publikum auch für die Personen auf der Bühne vorhanden ist, teilweise nur an einigen Stellen eines Stückes, teilweise durchgängig. Ein Stück in dem die Schauspieler den Zuschauerraum nutzen um zum Beispiel das Warten in einer vollen Bahnhofshalle darzustellen, dabei auch gelegentlich Zuschauer anrempeln, etc. würde diese vierte Wand aufbrechen (Es gibt auch Stücke, welche das wesentlich krasser machen).

In Bezug auf Rollenspiel habe ich damit gemeint, dass die Charaktere auch im RP auf die Realwelt und die Realpersonen bezug nehmen können. Die Chars auf dem Bildschirm können die Barriere zwischen sich selbst und ihrem Spieler aufbrechen oder auch zwischen sich und dem Spieler eines anderen Chars. Das setzt aber voraus, dass alle beteiligten Spieler gut mit einander klar kommen. Anfangen würde das mit z.B: "Mir deucht Eure Wege sind von fremder Hand gelenkt!" wenn dann aber etwas kommt wie "Wohl wahr und Eure Kleidung scheint zur Erquickung der fremden Hand da zu sein - erstaunlich, dass sie Euch noch lenken kann!" dann gerät das schnell in einen Bereich, der entweder Vertrauen voraussetzt (man also weiß, dass man mit demjenigen solche Späße machen kann) oder bald Moderatoren auf den Plan ruft, weil einer den anderen meldet ^^

@Silberfuchs

thx für's anpinnen

Und

Quoted

Was ist denn heute, 15:00 Uhr?


frage ich mich auch :)
[img][/img]
Wir suchen derzeit vor allem DDs - mehr Infos hier.

bytebrain

Professional

Posts: 1,832

Occupation: Senior Software Engineer

  • Send private message

11

Wednesday, December 9th 2009, 4:21pm

Pathea, du hast es ins Community Spotlight geschafft :) Glückwunsch :)


Gruß,
Andreas

Pathea

Intermediate

  • "Pathea" started this thread

Posts: 545

Location: Harf

Occupation: Schreiner

  • Send private message

12

Thursday, December 10th 2009, 9:14am

Ich danke sehr :)
[img][/img]
Wir suchen derzeit vor allem DDs - mehr Infos hier.

13

Thursday, December 10th 2009, 12:46pm

endlich wird ein guide, zum generellen einstieg gewürdigt :-D
[RIGHT] [/RIGHT]

Posts: 54

Location: Taborea

Occupation: Schmied

  • Send private message

14

Friday, December 11th 2009, 2:57pm

"Nehmen wir an, Hannes mag unglaublich gern die Figur des Aragorn im Herr der Ringe-Film. Er spielt deshalb Gunnar, einen Kundschafter/Priester."

Ich spiele rein zufällig einen Charakter namens "Aragorn", auf dem Server Aontacht.
Und nach meinem wissen ist Aragorn doch eher ein Schwertkämpfer (Jedenfalls in den Filmen, kann natürlich sein, dass in den Büchern etwas anderes steht, die habe ich leider noch nicht gelesen.)
Deshalb habe ich die Klassen Krieger/Ritter genommen, findet ihr, dass ich falsche Klassen für meinen Charakter gewählt habe?
Signatur in Bearbeitung...

bytebrain

Professional

Posts: 1,832

Occupation: Senior Software Engineer

  • Send private message

15

Friday, December 11th 2009, 3:30pm

Quoted from "playa4ever92;1370203"

"Nehmen wir an, Hannes mag unglaublich gern die Figur des Aragorn im Herr der Ringe-Film. Er spielt deshalb Gunnar, einen Kundschafter/Priester."

Ich spiele rein zufällig einen Charakter namens "Aragorn", auf dem Server Aontacht.
Und nach meinem wissen ist Aragorn doch eher ein Schwertkämpfer (Jedenfalls in den Filmen, kann natürlich sein, dass in den Büchern etwas anderes steht, die habe ich leider noch nicht gelesen.)
Deshalb habe ich die Klassen Krieger/Ritter genommen, findet ihr, dass ich falsche Klassen für meinen Charakter gewählt habe?


Wenn du den klassischen Aragorn aus den Filmen/Büchern spielen möchtest, ist imho die Kombi Krieger/Ritter falsch.

Aragorn ist ein Waldläufer... Der wär (von den Skills her) Krieger/Kundi am besten geeignet, imho...


Gruß,
Andreas

Posts: 54

Location: Taborea

Occupation: Schmied

  • Send private message

16

Friday, December 11th 2009, 4:20pm

Ok, danke!
Dann hab ich wenigstens nicht alles falsch gemacht ;)
Signatur in Bearbeitung...

Pathea

Intermediate

  • "Pathea" started this thread

Posts: 545

Location: Harf

Occupation: Schreiner

  • Send private message

17

Friday, December 11th 2009, 5:16pm

Quoted from "playa4ever92;1370203"

"Nehmen wir an, Hannes mag unglaublich gern die Figur des Aragorn im Herr der Ringe-Film. Er spielt deshalb Gunnar, einen Kundschafter/Priester."

Ich spiele rein zufällig einen Charakter namens "Aragorn", auf dem Server Aontacht.
Und nach meinem wissen ist Aragorn doch eher ein Schwertkämpfer (Jedenfalls in den Filmen, kann natürlich sein, dass in den Büchern etwas anderes steht, die habe ich leider noch nicht gelesen.)
Deshalb habe ich die Klassen Krieger/Ritter genommen, findet ihr, dass ich falsche Klassen für meinen Charakter gewählt habe?


Das diente nur als Beispiel ^^ Wie gesagt wurde ist Aragorn Waldläufer, da gehört für mich bei den RoM-Klassen am ehesten der Kundi hin, und dann habe ich mich an dem P&P D&D3.5 orientiert, wo der Waldläufer auch gewisse Heilfertigkeiten hat - darum hab ich den Priester zugesetzt ;) Da Aragorn aber auch mal mit zwei Waffen kämpft wäre wohl auch noch Kundi/Schurke möglich. Krieger/Ritter finde ich aber auch okay, immerhin ist Aragorn von höchstem Adel ;)
[img][/img]
Wir suchen derzeit vor allem DDs - mehr Infos hier.

Jatho

Trainee

Posts: 215

Occupation: Schüler (ftw)

  • Send private message

18

Saturday, December 12th 2009, 12:34am

Quoted from "Pathea;1370731"

Das diente nur als Beispiel ^^ Wie gesagt wurde ist Aragorn Waldläufer, da gehört für mich bei den RoM-Klassen am ehesten der Kundi hin, und dann habe ich mich an dem P&P D&D3.5 orientiert, wo der Waldläufer auch gewisse Heilfertigkeiten hat - darum hab ich den Priester zugesetzt ;) Da Aragorn aber auch mal mit zwei Waffen kämpft wäre wohl auch noch Kundi/Schurke möglich. Krieger/Ritter finde ich aber auch okay, immerhin ist Aragorn von höchstem Adel ;)


Bei Aragorn stellen wir mal fest; Die Klasse Krieger steht fest.

Heilen kann der Typ auch noch - Siehe "Die Gefährten" -> Priester. Aragorn hält viel aus - Ritter. (Wer überlebt so einen Sturz schon fast unbeschadet?) Dann könnte er natürlich auch noch Beschwörer sein - Schließlich ist er der letzte Numenor und kann die Toten "beschwören". Die Toten machen ihn auch noch zum Magier. Zum Magier macht ihn natürlich auch noch, dass er bereits sehr alt ist. (Okay... Eher Elf. Aber das lassen wir mal aus. :D) Schurke; Er kann mit zwei Waffen umgehen. (Jaja, sicherlich. ^^) Als Waldläufer hat er auch einen Bogen. Den verwendet er zwar nicht, aber er hat ihn dabei. -> Kundi.

Conclusio: RoM sollte eine Klasse einführen; Aragorn. Die kann dann alles. :D
Mein Geschreibsel
RPG-Verzeichnis
~~ [Laoch] Magier/Ritter - 60/50~~


Candion

Beginner

Posts: 5

Location: Bayern

  • Send private message

19

Saturday, December 12th 2009, 8:17pm

browsergame

Zitat:
Zitat von Jatho
Wasn das? oO

Übrigens; Sehr netter Guide. Der mir irgendwoher bekannt vorkommt. :D
Isses möglich, dass besagtes Browsergame im Mittelalter spielt? ^^


Zitat Pathea
Danke ^^
Ja das ist möglich :clap:

Candion

Beginner

Posts: 5

Location: Bayern

  • Send private message

20

Saturday, December 12th 2009, 8:18pm

browsergame

wäre es möglich dass das spiel runescape heisst?
:excited: