You are not logged in.

Dear visitor, welcome to Runes of Magic EU. If this is your first visit here, please read the Help. It explains in detail how this page works. To use all features of this page, you should consider registering. Please use the registration form, to register here or read more information about the registration process. If you are already registered, please login here.

Thuror

Professional

  • "Thuror" started this thread

Posts: 2,050

Location: München

  • Send private message

1

Saturday, January 30th 2010, 8:32am

[Guide] Krieger / Kundschafter

An sich ist diese Klasse genau richtig für eben solche, die zwar gerne Auge in Auge mit dem Feind um ihr Leben und auch für Ruhm und Ehre kämpfen aber denen der Nahkampf alleine schlicht zu langweilig ist. Mit dem Kundschafter als Zweitklasse ist man um einiges Flexibler und kann auch schon auf große Entfernung den Gegner schwächen und/oder erstmal auf einen aufmerksam machen.
Der Krieger/Kundschafter sollte ausschließlich mit einer 2h Axt oder 2h Schwert kämpfen. Nur wenn man mal einen einzelnen stärkeren Gegner ausprobieren will oder mal aushilfstanken bei einem Boss soll sollte man zu Einhandwaffe und Schild greifen.
Dass diese Klassenkombination nebenbei noch eine der besten AoE-Kriegerkombinationen ist, ist ein recht nettes Gimmick und eignet sich so umso besser zum "farmen".


Kriegerskills:
Der Hieb ist der wahrscheinlich meist genutzte Skill eines jeden Kriegers, und sollte beim skillen eine hohe Priorität besitzen, weil er eben guten Schaden macht, auch mit der Sekundärklasse verfügbar ist und zudem keinen Cooldown (CD) hat.
Ob man nun für den Kampf die Kombination Hieb + Taktischer Angriff nutzt oder lieber Eröffnungsangriff + Offene Flanke ist eine Frage die sich jeder selbst beantworten muss. Da man ja Hieb sowieso skillt würde sich der Taktische Angriff als TP-sparende Variante geradezu anbieten, wenn man aber meint öfter auch mal mit Einhandwaffe und Schild zu kämpfen wäre die andere Kombo sinnvoller, da diese eben auch mit Einhand zu benutzen ist.
Wenn man allerdings dann lvl 50 erreicht hat sollte man die jeweils andere Kombination nachziehen, da man damit im Kampf dann durchgehend Schaden machen kann.
Dazu sei noch zu sagen, dass der Taktische Angriff pro Hieb-Blutung auf dem Ziel einmal mehr Schaden macht. Das heißt, wenn man eine (seine Eigene) Blutung auf dem Ziel hat, macht der TA schon doppelten Schaden, wenn dann noch ein anderer Krieger auf das selbe Ziel seine Blutung drauf haut (überschreiben sich nicht) macht der eigene TA dreifachen Schaden usw.
Der Schaden des Wirbelwind ist leider wegen hoher Zornkosten und CD nicht der beste, aber wenn man in einer großen Gegnergruppe noch einen Extra-AoE zum Mondspalter benötigt durchaus brauchbar.
Ferner sollten noch Zweihand-Waffenmeister und Zyklon eure TPs verdienen (Zyklon trifft allerdings max. 6 Gegner gleichzeitig).
Spott kann gerne auch ungeskillt benutzt werden, besonders natürlich im Gruppenspiel um 1. mehr Zorn durch Gegnerische Angriffe zu bekommen wenn der Tank alles an sich gebunden hat und natürlich auch um die Stoff-Fraktion vor Ausreißern zu schützen.
Der Überraschungsangriff sollte mindestens bis auf lvl 20 geskillt werden, damit man den Skill Schrei nutzen kann, außerdem ist gegen kostenlosen Mehrschaden kaum etwas einzuwenden.
Finte und Terror sind im Moment leider so gut wie gar nicht zu gebrauchen, da beide mit dem nächsten eigenen Angriff unterbrochen werden.
Die ganzen Selbstbuffs (Raserei, Aggressivität, Berserker, Verteidigungshaltung, Überlebenswille, Wütend) sollten selbstverständlich sein und mit etwas Abstand mitgeskillt werden und dürfen auch genutzt werden.
Außerdem kann auch Brutale Kraft mit Abstand mitgeskillt werden, wenn mal TPs über sind.


Kundschafterskills:
Hier fällt besonders der Vampirpfeil durch seine hohe Reichweite und seinen einigermaßen hohen Schaden auf, als Lückenfüller sehr nett, man sollte seinen Fokus aber lieber für die Zorngenerierung aufsparen.
Anfänglich wird der Bogenschuss ausschließlich zum pullen benutzt, wenn man jedoch eine ordentliche Fernkampfwaffe hat macht auch dieser einen recht netten Schaden. Ist mittlerweile jedoch nur noch als Notlösung zu gebrauchen, falls kein Zorn und kein Fokus vorhanden sein sollten.
Als guter "Spamskill" ist der Gelenkschlag geeignet, aber auch hier gilt, nur wenn genug Fokus vorhanden, Zorngenerierung ist wichtiger. Sollte der Tank kiten müssen dann kann man den Boss mittels Gelenkschlag verlangsamen, was das kiten für den Tank natürlich einfacher macht.
Der Kehlenschlag ist ideal gegen castende Gegner einzusetzen und muss dazu noch nicht mal geskillt werden, der Schaden ist minimal aber der Effekt tritt ja auch auf lvl 0 ein.
Wenn man den Bogenschuss so richtig "spammen" will ist auch Meister von Pfeil und Bogen ein muss, da er den CD von Bogenschuss runter setzt. Kann allerdings auch nur mit Abstand geskillt werden.
Parallel dazu ist in einer Gruppe, in der die Priester bescheid wissen, der Blutpfeil auch von großem Nutzen, wenn man denn seine Fernkampfskills auch dmg verursachend einbringen will (siehe Waffenwahl).
So ein bisschen Flinkheit hat ja bisher noch keinem geschadet, somit wird auch hier mal TP investiert, wenn welche übrig sind.
Außerdem kann man den Handgelenksschlag anwenden, wenn man weiß, dass gleich ein starker Schlag vom Gegner ausgeführt wird, oder wenn die HP des Tanks gefährlich in den Keller gehen.


Eliteskills:
Der Schädelbrecher ist besonders im niedrigeren Bereich und auch gegen einfacherere Gegner eine gute Lösung, wenn gerade kein Zorn vorhanden ist. Wird später aber durch Salz in die Wunde und Schwertatem abgelöst, da diese eben den benötigten Zorn aufbauen.
Bei Salz in die Wunde und Schwertatem wird die Zorngenerierung nur bis lvl 50 mitgeskillt, ab da wird pro lvl nur noch der Schaden erhöht. Die Menge an Zorn, die man bekommen kann, bleibt bei lvl 50 Niveau. Ähnliches beim Schädelbrecher, hier kann die Präzisionsverringerung auch nur bis lvl 50 geskillt werden, ab da nur noch Schadenssteigerung.
Der Betäubungsschuss ist insofern nur gegen sehr starke Gegner (Bosse sind jedoch immun gegen den Stuneffekt) und zum Abbrechen zu empfehlen, da er relativ viel Fokus verbraucht, welcher dann eventuell fehlt um einen einfachen Gegner schnell in die Knie zu zwingen. Jedoch findet dieser Skill im PvP natürlich mehr Bedeutung.
Die Perfektion des Mondspalters macht den Mondspalter schließlich zu dem was er ist und zusammen mit Zyklon geht hier AoE technisch einiges.
Der lvl 40 Eliteskill Ruhe ist leider so gut wie nutzlos. Da man später den Schädelbrecher sowieso nur noch selten einsetzt und dadurch die Chance damit zu verfehlen verschwindend gering ist.
Dagegen gibt Geduldspiel einem einen kleinen Boost des Schadens, besonders da es von Salz in die Wunde und Mondspalter unabhängig ausgelöst wird. Besonders schön ist es, wenn durch den ersten Schlag des Mondspalters ausgelöst, die letzten 2 Schläge auch verstärkt werden.
Die letzte Schlacht (lvl 50) ist so eigentlich nur in Bosskämpfen zu verwenden, da bei normalen Mobs die Zeit von 30% auf 0 sehr gering ist. Bei Bossen macht er sich dafür mehr bemerkbar.

Sobald man Schlachtfokus bekommen hat kann man den Schädelbrecher zumindest alle 20 Sekunden energieeffizient einsetzen, da er dadurch effektiv nur noch 10 Fokus verbraucht. Bleibt die Frage ob das den Einsatz von TP dann doch noch lohnt.
Sehr stark dagegen ist der lvl 70 Eliteskill Blutige Schlacht. Durch diesen erhöht der Blutpfeil des Kundschafters nun auch den Nahkampfwaffenschaden, kostet euch aber immer noch Lebenspunkte, also vorsichtig einsetzen bzw. den Heiler vorwarnen.


Setskills:
Die Setskills sind für alle Krieger in etwa gleichwichtig, egal welche Kombination. Es kommt allerdings sehr auf den eigenen Equibstand an, welche Setskills man so zur Verfügung hat bzw. haben kann.
Einer der ersten Setskills den man bekommen kann ist die Energieerholung (aus dem Dalanis-Mementoset). Diese ist ganz nett, wenn man nicht stattdessen Unmengen an Zorn- und Fokuspots weghauen mag. Klar als /Kundschafter hat man noch seine zorngenerierenden Eliteskills, aber man kann ja nie genug haben.
Der kleine (Mementoset) sowie der große (Burg Sardo)Druckverband sind hin und wieder für Soloaktionen bzw. um die Heiler zu unterstützen recht nützlich, gehören aber nicht zu den Top-Skills.
Der unbesiegbare König (aus Halle der Überlebenden) ist eher ein reiner PvP-Skill. Er macht einen gegenüber Stuns und Roots immun.
Besser sieht's da schon mit dem Waffenwächter aus (Zurhidon-, Dämonenfeste) der 20% des reinkommenden Flächenschadens absorbiert.
Bestrafung (Warnoken Arena) nimmt einem nur die Chance auf eine Offene Flanke, ist somit eher suboptimal, es sei denn man muss den Tank mit dem Debuff unbedingt unterstützen. Stattdessen lieber das Schwert der Gefangenschaft (aus Tempel der Raksha) spammen, was mit steigendem Level aber auch wieder hinfällig wird.
Ein nützlicher Buff ist die Haltung (Burg Grafu) welcher die Aggro um 3% reduziert und gleichzeitig die Stärke um 3% erhöht. Nach aktivieren des Buffs kann er auch wieder durch einen anderen Skill ersetzt werden, vorzugsweise per Makro.
Anstatt Offener Flanke ist aber der Angriff mit ungestümer Wildheit (Grab der sieben Helden) recht wirkungsvoll.

Wenn einem alle möglichen Setskills zur Verfügung stehen, würde ich zu folgenden Kombinationen raten:
generell immer Haltung per Makro aktiviert halten (Vorsicht! Setskills können nur außerhalb eines Kampfes gewechselt werden).
Für Solo-PvE den großen Druckverband, Angriff mit ungestümer Wildheit und Waffenwächter.
In Instanzen bzw. mit einem Heiler im Rücken kann der Druckverband durch Energieerholung getauscht werden.
Im PvP wäre dann wohl der unbesiegbare König nützlicher als der Waffenwächter.


Waffenwahl:
Als Haupthandwaffe sollte man vor allem zu einem Zweihandschwert oder einer Zweihandaxt greifen. Axt oder Schwert weil der Hieb nur diese beiden Gattungen eine Blutung auslöst, Zweihand weil der Mondspalter sowie der Taktische Angriff nur damit ausgeführt werden können.
Außerdem ist bei der Haupthandwaffe ein höherer Grad um einiges effektiver als wenn man dort gute Stats verbaut.

Leider ist der Bogenschuss auch mit einer gegradeten Fernkampfwaffe nur noch sehr gering am Gesamtschaden beteiligt. Da er auch den GCD auslöst ist es besser Zorn- oder Fokusspamskills anstatt seiner zu benutzen, da diese mehr Schaden machen. Ausnahme ist, wenn man gerade nicht in Nahkampfreichweite an den Gegner ran kann, oder weder Zorn noch Fokus zur Verfügung hat.
Der CD des Bogenschuss ist von der Angriffsgeschwindigkeit abhängt. Das heißt, je schneller die Fernkampfwaffe umso öfter kann der Bogenschuss eingesetzt werden. Allerdings ist der CD vom Bogenschuss bei GCD gecappt, d.h. er kann nicht noch tiefer getrieben werden.
Für eine PvE orientierte Spielweise dürfte sich somit eine gestatete Fernkampfwaffe eher anbieten, im PvP hätte man dagegen mit einer gegradeten Fernkampfwaffe eine bessere Chance fliehende oder rootende Gegner zu erwischen.


Makros:
Wer sich das Leben als Abenteurer etwas vereinfachen will, der kann sich auch Makros basteln. Wenn man längere Makros schreiben will benutzt man am besten Actionbarverbindungen, damit die Skillnamen nicht in voller Länge ins Makro geschrieben werden müssen:

das einfachste Makro zum herstellen von Runendornen, wobei die Waffen natürlich durch die bei sich vorhandenen ausgetauscht werden müssen.
/use Runen-Katapult (oder Runen-Kriegsbogen)
/wait 0.5
/run UseEquipmentItem(10)
/wait 0.5
/use Name der Fernkampfwaffe
/wait 0.5
/use Runendorn

Das hier ist mein Fernkampfmakro wobei 24 = Schwertatem, 23 = Salz in die Wunde, 22 = Vampirpfeil und 75 = Bogenschuss.
/script if(GetActionUsable(24)) then UseAction(24) else if (GetActionUsable(23)) then UseAction(23) else if (GetActionUsable(22)) then UseAction(22) else if (GetActionUsable(75)) then UseAction(75) end; end; end; end;

Wenn man das selbe Prinzip auch auf die Kombination Eröffnungsangriff - Offene Flanke anwendet bietet sich dabei die Möglichkeit die "verwundbar"-Debuffs anderer Krieger zuerst zu nutzen, bevor man seinen eigenen dazuschlägt.

Das Makro das ich für Hieb - Taktischer Angriff kopiert/gebastelt habe ist allerdings mit Vorsicht zu genießen. Es schlägt nur mit Hieb eine Blutende Wunde wenn nicht schon eine auf dem Ziel ist, ansonsten nutzt es sofort den Taktischen Angriff, was wenn mehrere Krieger aber eine Wunde schlagen im Verlust des Schadens durch die eigene Blutende Wunde endet. Noch schlimmer ist es wenn noch Schurken auf das selbe Ziel ihre eigenen Wunden schlagen, da diese zwar genauso heißen aber nicht zum Schaden des TA mitgerechnet werden.
/script i=1; c=0;
while UnitDebuff("target", i) ~= nil do
if UnitDebuff("target",i) == "Blutende Wunde" then c=1; end; i=i+1;
end;
if c==1 then CastSpellByName("Taktischer Angriff") else CastSpellByName("Hieb") end;

Dann hier noch ein Makro für die Nutzung von "Die letzte Schlacht".
37 = Die letzte Schlacht, 39 = ein beliebiger Spamskill, in meinem Fall Schwert der Gefangenschaft, aber genauso wären auch Hieb, Gelenkschlag oder Bogenschuss zu gebrauchen.
/script if (UnitHealth("target")<29) and (GetActionUsable(37)) then UseAction(37) else if (GetActionUsable(39)) then UseAction(39) end; end;


Kritik und Anderes dürfen nun geäußert werden, wer Übersicht braucht soll sie sich verschaffen und Rechtschreibfehler dürfen mir still und heimlich mitgeteilt werden :p

Das letzte mal geändert am: 07.07.2016
get ready for the pain, the paintrain is coming!
Krieger/Kundschafter Guide

This post has been edited 4 times, last edit by "Thuror" (Jul 7th 2016, 10:57am)


Posts: 23

Location: München

  • Send private message

2

Saturday, January 30th 2010, 12:11pm

schöner guide!! :)
sowas hat bis jetzt echt gefehlt man musst sich immer alles aus allen möglichen threads zusammen lesen
werd wenn ein neuer server rauskommt sofort einen anfangen^^

3

Monday, February 1st 2010, 3:54pm

Sehr schön wurde Zeit das dass mal einer macht. Eröffnugsangriff + Offene Flanke würde ich zuerst hochziehen weil es weniger Zorn braucht. Was vieleicht noch fehlt ist wie sieht deine Rotation aus, besonders wie oft setzt du den Bogenschuss ein.

Thuror

Professional

  • "Thuror" started this thread

Posts: 2,050

Location: München

  • Send private message

4

Monday, February 1st 2010, 6:20pm

Nun also Rotationen sind schwer zu sagen, weil ja jeder auf was anderes mehr Gewichtung geben will, aber geben wir mal davon aus, dass man das lvl cap erreicht hat und alle skills auf MAX hat, dann wäre für einen einzelkampf gegen einen mob meine Rota im idealen Fall: Salz in die Wunde, Vampirpfeil, Bogenschuss, Schwertatem, Überraschungsangriff dann Hieb + Taktischer Angriff oder Eröffnungsangriff + offene Flanke. Jedoch tritt, wenn man sich schon länger im kampf befindet, dieser ideale fall nicht mehr auf, und dann beginne ich den kampf eben abwechselnd mit Salz in die Wunde oder Vampirpfeil oder Schwertatem, jedoch immer nen Bogenschuss davor oder danach oder beides :p
Im Bosskampf dann eben noch sowas wie Aggressivität und Berserker und Raserei einstreuen (ist ja klar als Krieger) und Salz in die Wunde und Schwertatem so gut es geht auf CD halten, wenn man mal luft hat nen Bogenschuss rein setzten.
Als AoE "Rota" wenn möglich so, Mondspalter (so dass Geduldspiel ausgelöst wird) dann Zyklon und dann Wirbelwind. So hat man Geduldspiel für alle 3 AoEs ausgenutzt und man ist somit am effektivsten.
get ready for the pain, the paintrain is coming!
Krieger/Kundschafter Guide

jagga

Intermediate

Posts: 603

Location: Bayern

Occupation: Schüler

  • Send private message

5

Monday, February 1st 2010, 7:36pm

als ehemaliger Krieger/kundi muss ich sagen. guter guide (felht auch nich wirklich was). in meiner krieger/kundi zeit hab ich immer vergebens gewartet. naja jetz is es eh zu spät und bin auch ohne den kundi zufrieden. aber echt: SUPER GUIDE
vote 4 sticky
Sincyl Schurke/Krieger/Magier
1 Kilometer = 2 Pfundmeter


Thuror

Professional

  • "Thuror" started this thread

Posts: 2,050

Location: München

  • Send private message

6

Thursday, February 4th 2010, 11:45am

Na man hätte ja auch einfach mal selbst ausprobieren können, anstatt wegen einem fehlenden Guides gleich die Klasse zu wechseln...

Weitere Anregungen sind erwünscht :lick:
get ready for the pain, the paintrain is coming!
Krieger/Kundschafter Guide

7

Thursday, February 11th 2010, 1:34pm

Hi,

eine Anregung hab ich zwar nicht, aber einen Sticky zu vergeben.

Außerdem nehme ich den Guide in meinen eigenen auf ("Mögliche Klassenkombinationen" link in der Sig).

Grüße Aglareb
Teamstruktur von Runes of Magic | [Guide] Mögliche Klassenkombinationen

Du bist mit einer Entscheidung von mir nicht zufrieden? Kontaktiere den nächst höheren im >Team<.

Thuror

Professional

  • "Thuror" started this thread

Posts: 2,050

Location: München

  • Send private message

8

Thursday, February 11th 2010, 9:56pm

Merci für den Sticky :mrcylinder:
get ready for the pain, the paintrain is coming!
Krieger/Kundschafter Guide

9

Tuesday, February 16th 2010, 3:13pm

Hallo!

Alles in allem sehr gut geschrieben.

Ich bin zwar erst lvl 50 und daher noch im Aufbau. Ich habe jedoch später vor einen gegradeten möglichst schnellen Bogen zu verwenden, da ich Bogenschuss als meinen Spamskill ansehe. Da er nicht dem globalen Cooldown unterliegt geht so einiges an Schaden raus.
Ich hab mir Bogenschuss, Schwertatem und Salz in die Wunde in ein Makro gepackt. Jetzt komme ich bei stinknormalen Mobs mit 6 Tasten aus, davor waren es 8 (eher weniger da sie meistens schon nach dem Hieb am Boden liegen). (Bogenschuss, Vampirpfeil, Salz in die Wunde, Schwertatem, Hieb, Taktischer Angriff, Eröffnungsangriff und Offene Flanke). Jetzt spielt er sich schon um einiges flüssiger. Die Mobs liegen schon fast bevor sie an mich rankommen, und das mit einem weißen T3 Bogen. Da steckt also noch sehr viel Potential drinnen. Wenn Salz in die Wunde und Schwertatem wirklich mal keinen Zorn geben sollten macht zumindest der Bogenschuss noch Schaden und eben Schädelbrecher, falls man zu viel Fokus hat und Wütend auf Cooldown ist.

Lange Rede kurzer Sinn:
Wer den Bogen nur als Staträger sieht tut ihm unrecht.
Wenn er doch nur für Stats herhalten soll dann sollte es wohl eher ne möglichst dicke Armbrust sein, damit Salz in die Wunde wenigstens noch ein bisschen Schaden macht, denn der Bogenschuss wird sonst nahezu nutzlos.

Thuror

Professional

  • "Thuror" started this thread

Posts: 2,050

Location: München

  • Send private message

10

Tuesday, February 16th 2010, 4:05pm

Quoted from "Shagdalar;1627216"


Lange Rede kurzer Sinn:
Wer den Bogen nur als Staträger sieht tut ihm unrecht.
Wenn er doch nur für Stats herhalten soll dann sollte es wohl eher ne möglichst dicke Armbrust sein, damit Salz in die Wunde wenigstens noch ein bisschen Schaden macht, denn der Bogenschuss wird sonst nahezu nutzlos.

Also ich habe im moment meinen Moas Auslöscher clean auf Grad 5 gebracht, damit geht auch mit Bogenschuss schon etwas. Allerdings traue ich mich nicht so recht den Bogenschuss in viele Makros mit ein zu bauen, da ich wegen vieler lags und auch sowieso lieber kurze makros benutze. Ich hab für den Bogenschuss einfach ein eigenes Makro geschrieben dass nebenher läuft wöhrend ich meine anderen skills einsetzte.
so reize ich den Bogenschuss zwar nicht voll aus, aber ich denke nicht dass ein getierter Bogen den Patk verlust wett machen würde.
Und wie gesagt grad 4 oder 5 bringt auch schon was.
get ready for the pain, the paintrain is coming!
Krieger/Kundschafter Guide

11

Tuesday, February 16th 2010, 5:11pm

Ich denke beide Wege sind gut spielbar. Als Statträger ist Moas Auslöscher eine ausgezeichnete Wahl, aber so wie ich den Bogenschuss verwenden will viel zu langsam.

Lang ist das Makro wirklich nicht, unter 200 Zeichen und auch mein einziges. Wenn immer Bogenschuss möglich ist kommt ein Bogenschuss, sonst Schwertatem, wenn der auch nicht geht eben Salz in die Wunde. Priorität daher: Bogenschuss -> Schwertatem -> Salz in die Wunde. Schwertatem gibt zwar weniger Zorn aber macht dafür mehr Schaden und solange der Mob noch weit entfernt ist kommt so wie so Salz in die Wunde zum Zug.

Um den Zornaufbau muss ich mich so nicht mehr kümmern, wenn es sein muss eben mal Wütend zünden. Spott etc. ist so wie so ne andere Baustelle. Wenn der Zorn erstmal da ist kann ich mich voll und ganz den Kriegerskills/kombos widmen. :)

Jetzt muss ich aber erstmal weiterleveln und meinen Wunschbogen aus dem Vulkan holen. http://romdata.buffed.de/?i=212077
Die meisten Epicbögen haben zwar mehr dps sind dafür aber viel langsamer. Alles andere was droppen kann und so schnell ist hat selbst mit Üdura weniger dps.

Ich hoffe in ein paar Wochen kann ich mehr dazu sagen, mein Krieger/Kundi ist ja nur mein Twink. ;)

12

Tuesday, February 23rd 2010, 1:08pm

Zur Zeit setze ich auch vor jeden Angriff ein Bogenschuss und wollte auch den Bogen graden. Bin mir aber nicht mehr so sicher ob das die bessere Lösung ist. Das größte Problem was ich habe ist der Dura verlust und das andere das man den Angriff so nicht mehr manuell eingeben kann (ich zumindestens). Also habe ich Makros geschrieben z.b. /cast Bogenschuss /wait 0.3 /cast Salz in die Wunde. Da ich aber immer 0.3 wait eingeben muss verlier ich nach 3 Angriffen 1 Angriff vom Krieger. Weiß jetzt nich ob es andere möglichkeiten gibt ein Makro zu schreiben um die 0.3 wait zu umgehen. Vieleicht kann mir ja jemand helfen ;-)

13

Tuesday, February 23rd 2010, 9:02pm

Quoted from "nowayout;1651477"

Da ich aber immer 0.3 wait eingeben muss verlier ich nach 3 Angriffen 1 Angriff vom Krieger. Weiß jetzt nich ob es andere möglichkeiten gibt ein Makro zu schreiben um die 0.3 wait zu umgehen. Vieleicht kann mir ja jemand helfen ;-)




/script if GetActionUsable(x) then UseAction(x) else if GetActionUsable(y) then UseAction(y) else if(UnitSkill("player")/UnitMaxSkill("player")>.55) and GetActionUsable(z) then UseAction(z) ;end ;end ;end

x... Slot von Bogenschuss
y... Slot von Schwertatem
z... Slot von Salz in die Wunde

Hauptaktionsleiste: 1-20
Obere Aktionsleiste: 21-40
Rechte Aktionsleiste: 41-60
Linke Aktionsleiste: 61-80


Das ursprüngliche und auch viel längere Makro ist von Rattacrash. Ich habe es stark gekürzt und an meine Anforderungen angepasst.

14

Tuesday, February 23rd 2010, 10:13pm

Ich habe jetzt das Makro genau so übernommen und mehrmals kontrolliert das auch alles stimmt aber mehr als ein Bogenschuss macht der nicht.

15

Tuesday, February 23rd 2010, 10:47pm

Eigenartig.
Hast du sicher die richtigen Slots genommen?
Vielleicht habe ich auch irgendwo ein Leerzeichen zu viel, es soll immer nur eines sein.
Sonst lass einfach die Zeile "(UnitSkill("player")/UnitMaxSkill("player")>.55) and" aus.

16

Wednesday, February 24th 2010, 9:51pm

Habe exta die Slots 1 2 3 genommen und wenn ich das weg lasse dann geht nix mehr.
Kann man den Bogenschuss nur irgendwie laufen lassen, also das er ausgelöst wird wenn er zu Verfügung steht.

17

Thursday, February 25th 2010, 12:52am

Quoted from "nowayout;1656868"

Habe exta die Slots 1 2 3 genommen und wenn ich das weg lasse dann geht nix mehr.
Kann man den Bogenschuss nur irgendwie laufen lassen, also das er ausgelöst wird wenn er zu Verfügung steht.


Und auf welchen Slot liegt nun das Makro bzw. drückst du auch die ganze Zeit drauf? Leg die mal auf 21, 22 und 23 und das Makro auf 1. Das spammst du dann.

Habe leider nur wenig Ahnung von Makros, aber durch die Vorlage von Rattacrash habe ich einfach alles gestrichen was ich nicht brauche und es funktioniert bei mir eindwandfrei.

Ob es etwas gibt das den Bogenschuss selbst laufen lässt ohne dass du irgendwas tust weiß ich nicht. Würde ich aber eigenartig finden. Wenn das mit einem Angriff geht, geht das auch mit mehreren und schon sind wir fast am Bot.

Thuror

Professional

  • "Thuror" started this thread

Posts: 2,050

Location: München

  • Send private message

18

Thursday, February 25th 2010, 8:49am

Also ich hab mir einfach ein Makro gebaut (bissl kopiert) in dem Bogenschuss nach dem cd gecastet wird, bis der mob tot ist. leider passen so nur 3 SChüsse in Folge rein und das Makro kann sich auch nicht mehr selbst aufrufen. Also klicke ich alle 3 Schüsse auf 1 (da hab ich des Makro verlinkt) und mach meine ganzen anderen Rotas so nebenher durch. Hab noch einzelne Makros für Hieb + TA und Eröffnungsangriff + OF und eins mit Salz in die Wunde + Schwertatem + Schädelbrecher (zum Zorn aufbauen)
get ready for the pain, the paintrain is coming!
Krieger/Kundschafter Guide

bytebrain

Professional

Posts: 1,832

Occupation: Senior Software Engineer

  • Send private message

19

Friday, March 5th 2010, 12:39pm

Grüße :)

Sehr schöner Guide bis jetzt. Leider wird hier erwähnt, das der Schädelbrecher in den höheren Stufen sinnlos (?) wird/nicht mehr benutzt wird?

Ich denke, das der Schädelbrecher vielleicht grad gegen Bosse sinnvoll ist, da ja die Präzision verringert wird (und der Schaden doch ganz ordentlich ist).


Also: Schädelbrecher im Late Game Ja/Nein? Ich bin unsicher.


Gruß,
Andreas

P.S.: Wie lange ist die Präzision des Mobs eigentlich gesenkt? Weiß das jemand?

Thuror

Professional

  • "Thuror" started this thread

Posts: 2,050

Location: München

  • Send private message

20

Friday, March 5th 2010, 12:53pm

Merci dir

Also der Schädelbrecher ist meines erachtens deswegen in late-inis weniger sinnvoll, weil er
1. viel Fokus verbraucht, den Fokus lieber für Zorn generierung aufheben.
2. Der Effekt nicht soo oft auftritt wie man gerne hätte

Ich glaube der Effekt hält iwas zwischen 5-8 sec an, gegen Elitenagas hab ich mit dem schon ein klein wenig weniger dmg ab bekommen, aber da die Bosse in den high-inis sowieso ne bessere Trefferchance haben (wegen lvl unterschied), wird das bisschen auch nicht so viel bringen um den Tank am leben zu erhalten.

Ich persönlich benutze den Schädelbrecher nurnoch, wenn ich durch Salz in die Wunde und Schwertatem mal keinen Zorn bekommen habe, damit ich nicht ganz ausm Rennen falle.
get ready for the pain, the paintrain is coming!
Krieger/Kundschafter Guide