You are not logged in.

Dear visitor, welcome to Runes of Magic EU. If this is your first visit here, please read the Help. It explains in detail how this page works. To use all features of this page, you should consider registering. Please use the registration form, to register here or read more information about the registration process. If you are already registered, please login here.

1

Sunday, February 27th 2011, 9:05pm

[Guide] Albtraum von Varanas

Guide zum Albtraum von Varanas


von Pravum und Fluppentruppe



[toanker=ch1]1. Anforderungen - Ist die Instanz zu stark, bist Du zu schwach[/toanker]

[toanker=ch2]2. Vorgeplänkel - Was die Meisten ohnehin schon wissen[/toanker]

[toanker=ch3]3. Kurztaktik - Androlier in einer Nussschale[/toanker]

[toanker=ch4]4. Details zu den Bossen - Wer kann was[/toanker]

[toanker=ch5]5. Details und Tipps zur Taktik - Tipps von den Profis[/toanker]


Zusätzlich findet ihr in diesem Thread ein Video von uns, wo ihr euch den gesamten Bosskampf anschauen könnt.


Debufficons und Skillbeschreibungen folgen noch.

Soweit schonmal viel Spaß beim Lesen und Ausprobieren!

2

Sunday, February 27th 2011, 9:05pm

[anker=ch1]1. Anforderungen[/anker]


1.1 Spieler

Der Albtraum von Varanas ist prinzipiell angedacht für einen Raid aus 36 Personen.
Unseren Firstclear haben wir mit einem Raid aus 26 Personen gemacht. Die Instanz sollte mit entsprechendem Aufwand aber bereits ab etwa 12 high-equippten Spielern zu bewältigen sein. Bequem spielbar ist der Albtraum mit 18 Leuten. Für diesen Guide gehen wir von 18-24 Leuten aus, also 3-4 Gruppen. Dies ist auch unsere empfohlene Größe.

Empfehlenswert sind insgesamt 3 Tanks, für jede Gruppe ein Hauptheiler und zusätzlich gerade für unerfahrene Gruppen bzw. aus Sicherheitsgründen ein zweiter Heiler (kann auch ein M/P sein der auf die Sec switcht), der bei Bedarf aushelfen kann. Der Rest wird mit DD's aufgefüllt.


1.2 Zeit

Mit einer geübten Gruppe ist die gesamte Instanz innerhalb von einer halben Stunde clearbar. Für die ersten Versuche sollten aber mehrere Stunden eingeplant werden, da einige Stellen ein großes Maß an Übung und Koordination erfordern.


1.3 Equip

Im Albtraum geht es ausnahmsweise einmal nicht nur um den reinen Dmg-Output. Der Bosskampf gliedert sich in mehrere, klar abgetrennte Phasen und macht es dadurch unmöglich, den Boss einfach umzunuken (jedenfalls nahezu, bei einem über mehrere Minuten konstant aufrechthaltbaren Raid-DPS von 750k könnte man den spaßigsten Teil des Encounters umgehen, das wird aber vor dem nächsten Chapter eher nicht machbar sein).

In erster Linie geht es ums Überleben, damit in den kritischen Phasen alle nötigen Spieler zur Stelle sind. Dazu sollten die DD's gebufft (Heldenmagie, Grasland-Allerlei, Gunst/Einhorn) auf mehr als 100k LP kommen. Heiler ein wenig mehr, Tanks entsprechend deutlich mehr.

Was den Dmg angeht, sind Diamant-Waffen für alle die sich in diese Instanz wagen, vermutlich ohnehin Standard. Prinzipiell kann man sagen, wenn man die höheren Tempel-Modi und Grabmal auf Farmstatus hat, dann wird der Dmg schon reichen - Hauptsache man bleibt am Leben, um ihn auch auszuteilen.

Noch einmal, bis auf wenige Stellen ist der Schaden überhaupt nicht entscheidend. Ihr könnt euch, abgesehen von der Endphase, während des gesamten Kampfes nahezu beliebig viel Zeit lassen und gemütlich vorgehen. Konzentration und Koordination sind die Mittel, um diesen Boss zu bezwingen.

3

Sunday, February 27th 2011, 9:05pm

[anker=ch2]2. Vorgeplänkel[/anker]


2.1 Der Trash

Bevor es richtig losgehen kann, muss im Albtraum ein wenig Trash beseitigt werden. Auf dem Weg zum zerstörten Stadtplatz von Varanas befinden sich 6 Angst-Spalten (siehe Karte), bewacht von je 3 Boss-Monstern (Kälte-Albtraum, Leichen-Albtraum und Sturm-Albtraum). Diese 3 Wächter müssen beseitigt werden. Anschließend ist die jeweilige Spalte angreifbar. Lasst einen DD dort zurück, der dafür sorgt, dass sich die Spalte nicht wieder regeneriert. Wenn alle 6 Spalten in einen instabilen Zustand gebracht worden sind, beginnt Phase 2. Ab diesem Zeitpunkt ist es möglich, die Spalten anzusprechen und sich mit deren Hilfe direkt auf den Stadtplatz zu teleportieren. Die zurückgelassenen DD's sollten von dieser Möglichkeit Gebrauch machen.

[IMG]http://forum.runesofmagic.com/attachment.php?attachmentid=58255&stc=1&d=1298851488[/IMG][IMG]https://forum.runesofmagic.com/attachment.php?attachmentid=58288&stc=1&d=1298864859[/IMG]


2.2 Die drei dunklen Albträume

Bevor Androlier sich dazu herablässt, euch gegenüberzutreten, müsst ihr seine 3 Schergen bezwingen. Diese drei Minibosse spawnen in den drei markierten Ecken des Stadtplatzes. Ihr habt 180 Sekunden Zeit, alle 3 zu töten. Schafft man es nicht, so war die Mühe vergebens, und nach kurzer Wartezeit resettet die Instanz und ihr müsst euch erneut die Spalten vornehmen.

Jeder der Vorbosse hat 10 Millionen Leben. Idealerweise hat man 3 Tanks im Gepäck, die sich entsprechend aufteilen und die Bosse wenn möglich abseits der Gruppe tanken, da alle neben verschiedenen Spezialfähigkeiten vor allem gefährliche AoE-Effekte besitzen.

Nehmt euch als erstes die [toanker=b1]Kriegsillusion [/toanker][toanker=b1](B1)[/toanker] vor, da diese am Dichtesten an eurer Gruppe spawnt. Dieses Pferd verursacht einen großflächigen Fear-Effekt.

Als nächstes sollte man sich um die [toanker=b2]Trügerische Illusion (B2)[/toanker] kümmern. Dieser Dämon verursacht in seiner Nähe einen starken Mana-Drain.

Als Letztes bleibt noch die [toanker=b3]Untergangsillusion (B3)[/toanker]. Diese Dame verursacht einen prozentualen AoE, ähnlich wie Ancalon, dem man Ausweichen sollte.

Genaue Details zu den Bossen finden sich in [toanker=ch4]Abschnitt 4[/toanker].
crysara has attached the following file:
  • varanas_map.png (552.6 kB - 15,463 times downloaded - latest: Dec 13th 2017, 12:04pm)

4

Sunday, February 27th 2011, 9:06pm

[anker=ch3]3. Kurztaktik[/anker]


Nachdem Androlier erschienen ist, hat man 600 Sekunden Zeit, den Encounter zu starten. Danach resettet die komplette Instanz und es geht wieder mit den Angst-Spalten los. Anders als bei den Vorbossen hat man hier aber mehr als einen Versuch. Es reicht aus, Androlier kurz zu pullen, um den Timer wieder auf 600 Sekunden zu resetten. Ab hier hat man also beliebig viel Zeit, sich an Androlier zu versuchen.

Der Bosskampf hat mehrere Phasen:


3.1 Androlier-Phase

Während Androlier bekämpft wird, teilt er alle 15 Sekunden einen 45k AoE aus, der alle Spieler in der gesamten Instanz trifft.

Außerdem wird alle 30 Sekunden ein Debuff (Tödlicher Albtraum) verteilt, der alle Betroffenen feart. Wenn dieser Debuff abläuft, stirbt man. Der Debuff trifft zufällig irgendwelche Spieler in der Instanz. Wieviele Spieler betroffen sind, ist abhängig von der Anzahl. Bei 18-24 Leuten werden zwei Leute in die Albträume geschickt. In einer 12er-Gruppe trifft es nur einen, bei mehr als 4 Gruppen trifft es dann 3 Leute usw. Die genauen Grenzen haben wir aber nicht gemessen.

Wichtig ist dabei: Der Debuff trifft die zwei Spieler und alle Spieler um diesen herum. Es ist deswegen essentiell, dass der Raid sich verteilt und mit Abstand zueinander aufstellt, damit möglichst auch nur zwei Spieler betroffen sind.

Der Debuff kann entfernt werden, um die Spieler vor dem Tod zu bewahren. Sobald der Encounter beginnt, erhält jeder einen zusätzlichen Skill (Freundlicher Ruf) in der Extra-Aktionsleiste (standardmäßig wird dieser mit Alt+1 benutzt). Dieser Skill kann nur auf Ziele angewendet werden, die vom Fear betroffen sind. Wird er erfolgreich angewendet, so wird der Buff "Band der Freundschaft" auf das Ziel gelegt. Dieser Buff ist stapelbar. Der Buff muss bis 7 gestapelt werden, dann wird der Spieler aus seinen Albträumen befreit.

Der Skill hat eine Reichweite von 50 und eine Abklingzeit von 4 Sekunden. In der Fearphase muss man also möglichst schnell erkennen, wer betroffen ist, sich zu diesem Spieler bewegen und den Skill anwenden. Mit ein wenig Übung ist es gut möglich, den Buff zweimal auf einen Spieler zu legen.

Koordination ist hier das Wichtigste. Achtet immer darauf, verteilt zu stehen, damit möglichst wenige Spieler befreit werden müssen. Entscheidet schnell, wen ihr befreit. Wer steht in der Nähe? Tanks und Heiler haben immer Vorrang! Bis auf den Maintank sollten sich alle am Befreien beteiligen, die Mainheiler aber bitte das Heilen nicht vollständig vergessen. Ihr habt in dieser Phase beliebig viel Zeit, der Schaden auf den Boss ist zweitrangig!

Die Betroffenen einfach sterben zu lassen und neu reinzulaufen ist wirkliche Alternative. Wir haben das anfangs probiert, aber es ist einfach nur mühselig. Ihr habt zu den entscheidenen Zeitpunkten nie genug Leute da, und falls ein Tank oder Heiler fehlt bricht ggf. der ganze Raid zusammen.


3.2 Add-Phasen

Alle 25% beginnt eine Addphase. Androlier despawnt und stattdessen kommen Adds.

Bei 75% kommt ein Add, bei 50% zwei Adds und bei 25% erscheinen gleich drei Adds. Jedes Add hat 4 Millionen Leben. Daher empfehlen wir 3 Tanks, damit jeder sich um ein Add kümmern kann. Achtung, während der Add-Phase wird der Raid mit massivem Schaden konfrontiert!

Wenn die Adds erledigt sind, kehrt Androlier zurück und der Kampf geht wieder in die Androlier-Phase über. Werden die Adds nicht schnell genug beseitigt, wird Androlier pro überlebendem Add 25% seiner LP regenerieren, im schlimmsten Fall also wieder bei 100% sein. Dies ist daher die einzige Phase, in der genug Schaden vorhanden sein sollte.

Weitere Details zu den Adds und ihren Fähigkeiten finden sich weiter hinten in diesem Guide.


3.3 Die Androkalypse

Mit dem Phasenwechsel bei 25% beginnt der "Letzte Albtraum". Wenn Androlier despawnt, erhält jeder Spieler einen Debuff, der zweieinhalb Minuten lang läuft. Mit dem Ende des Debuffs wird der gesamte Raid ausgelöscht, bis dahin müsst ihr Androlier also besiegt haben.

Zuerst müssen die drei Adds getötet werden, damit Androlier wieder erscheint. Dabei geht schon ein Teil eurer letzten Sekunden verloren. Ihr habt für die 3 Adds maximal 1 Minute Zeit. Spätestens wenn der Debuff nur noch 1:30 läuft, wird Androlier zurückkehren. Sind die Adds nicht rechtzeitig beseitigt worden, so kann der Versuch sofort abgebrochen werden, denn die verbliebene Zeit reicht nicht aus, Androlier noch einmal in die 25%-Phase zu bringen und die Adds zu töten.

Schafft man es die Adds alle zu töten, kehrt Androlier zurück. In dieser letzten Phase werden keine Leute mehr gefeart. Bevor aber nun erleichtert aufgeatmet wird: Stattdessen kehren alte Bekannte zurück, die drei Vorbosse. Sie rasen aus ihren drei Ecken auf den Raid zu (sie sind wirklich schneller da als ihr denkt) und werden, wenn sie nicht schnell von den Tanks abgefangen und weggezogen werden, euren Raid sehr wahrscheinlich auslöschen.

Zusätzlich spawnen mehrere Flammenfelder auf dem Stadtplatz, die euch zusätzlichen Schaden verursachen.

Konzentriert euch in dieser Endphase nur darauf, die Vorbosse außerhalb des Raids zu beschäftigen und richtet den gesamten Schaden auf Androlier. Sobald Androlier tot ist, despawnen auch die Adds.


3.4 Loot

Androlier droppt derzeit leider nur 1 Item für den gesamten Raid.

Der Encounter hat anschließend 8 Stunden Respawnzeit. Es ist zwar möglich die Spalten und die Vorbosse erneut anzugehen, allerdings wird Androlier auch nach erfolgreichem Bekämpfen der Vorbosse nicht spawnen sondern die Instanz nach kurzer Zeit resetten. 8 Stunden nach dem Kill kündigt ein globales Laufbanner an, dass Androlier wieder bereit steht.

5

Sunday, February 27th 2011, 9:06pm

[anker=ch4]4. Details zu den Bossen[/anker]


4.1 Androlier

[IMG]https://forum.runesofmagic.com/attachment.php?attachmentid=58267&stc=1&d=1298864600[/IMG]

Androlier hat 43 Millionen Lebenspunkte.

Er besitzt von Anfang an einen permanten Buff Androliers Schatten, der ihn 30k LP pro Sekunde regenerieren lässt.

Während des Kampfes bekommt er einen stackbaren permanenten Buff Opferritual der Angst dazu. Die genaue Bedeutung des Buffs ist uns nicht klar, er scheint in Abhängigkeit der durch den Fear gestorbenen Leute immer höher zu stacken. Evtl. stellt der Buff eine Art Enrage dar, wir kamen aber niemals an einen solchen Punkt. Entweder beherrscht man den Encounter, dann ist man ohnehin schnell fertig. Oder es sterben dauernd Leute, dann ist aber sehr wahrscheinlich der ganze Raid tot, bevor der Buff überhaupt hoch genug gestapelt ist.

Alle 15 Sekunden führt er Androliers Angriff aus, einen AoE von 45k der über die gesamte Instanz geht.

Weiterhin castet er alle 30 Sekunden folgende beiden Debuffs auf den Raid, üblicherweise genau zu Beginn der Fear-Phase, um euch das (Über-)Leben noch ein wenig schwerer zu machen:

Macht über das Leben senkt die Effektivität von Heilungen um 50%.

Macht über Bewegung macht euch für 4 Sekunden bewegungsunfähig und senkt die Zauber- und Angriffsgeschwindigkeit um 50%.

Außerdem wird alle 30 Sekunden eine Fear-Phase eingeleitet.

Albtraum betreten trifft abhängig von der Anzahl der anwesenden Spieler zufällig eine bestimmte Anzahl Personen und alle, die um diese herumstehen. Die Reichweite für die Übertragung ist 50, das ist also der Mindestabstand, den man untereinander einhalten sollte.
Der Debuff läuft für 5 Sekunden und zieht dabei pro Sekunde 10% LP ab. Falls gleichzeitig der 45k AoE kommt, können Spieler mit wenig LP evtl. schon hier sterben.
Der Debuff wird gleichzeitig mit der Bildschirmmeldung "Laut ertönt die Stimme von Sirloths Phantom: Schreit auf! Lasst die tiefste Dunkelheit in Eure Seelen eindringen!" verteilt.

Sobald Albtraum betreten endet, beginnt Tödlicher Albtraum. Dieser Debuff läuft 10 Sekunden lang. Während dieser Zeit ist man gefeart und kann dementsprechend auch keine Skills benutzen. Wenn der Debuff abläuft, stirbt man.
Der Bildschirmtext "Laut ertönt die Stimme von Sirloths Phantom: Eure Ängste werden Wirklichkeit in Euren Albträumen!" verkündet das Ende dieser Phase.
Spieler, die nicht vom Debuff befreit worden sind, erhalten mit ihrem Ableben die Nachricht "Der schreckliche Traum war zu real. Ihr wurdet zu Tode geängstigt!". Diese Nachricht kommt zweimal. Die Erlösung des Phönix hilft also nicht gegen diesen Tod, da man zweimal nacheinander getötet wird. Dementsprechend löst der Phönix zwar aus, man stirbt aber danach trotzdem.

In der Endphase des Encounters legt Androlier den Debuff Letzter Albtraum auf den Raid. Dieser läuft für zweieinhalb Minuten. Ist Androlier nicht besiegt, wenn dieser Debuff abläuft, so stirbt man.


Folgende Skills gehören nicht zu Androlier selber, da sie aber mit dem Fear zu tun haben, nenne ich sie hier:

Julius' Entschlossenheit ist ein permanenter Buff, den man während des gesamten Encounters hat. Dieser Buff gibt einem die zusätzliche Fähigkeit Freundlicher Ruf.
Dieser hat eine Reichweite von 50 und einen Cooldown von 4 Sekunden.
Wendet man ihn auf Gefährten an, die von "Tödlicher Albtraum" betroffen sind, so werden diese mit einem schützenden Buff belegt. Der Skill ist auf der Zusatz-Aktionsleiste zu finden und standardmäßig mit Alt+1 zu erreichen.

Das Band der Freundschaft
ist der schützende Buff, den man durch "Freundlicher Ruf" erhält. Wird er hoch genug gestapelt, so wird man von "Tödlicher Albtraum" befreit.
Man benötigt 6 oder 7 Stacks, um befreit zu werden. Durch die Lags ist nicht klar erkennbar, ob der sechste Stack einen nach kurzer Zeit befreit, oder ob der siebte einen sofort befreit.


4.2 Androliers Frevel

[IMG]https://forum.runesofmagic.com/attachment.php?attachmentid=58270&stc=1&d=1298864600[/IMG]

Eines der drei Adds, die während des Encounters spawnen können. Dieser sieht aus wie Androliers Stärke aus der Gräberstadt und hat 4 Millionen Lebenspunkte.

Er verteilt alle 10 Sekunden den Debuff Quelle der Wut, der raidweit die physische Verteidigung 6 Sekunden lang um 50% senkt. Der Debuff verursacht an DD's bzw. allen die nicht /Ritter sind etwa 50k Initialschaden und tickt anschließend noch zweimal mit 4500 Schaden.


4.3 Androliers Erinnerung

[IMG]https://forum.runesofmagic.com/attachment.php?attachmentid=58273&stc=1&d=1298864600[/IMG]

Eines der drei Adds, die während des Encounters spawnen können. Dieser sieht aus wie Androliers Schatten aus der Gräberstadt und hat 4 Millionen Lebenspunkte.

Er verteilt alle 15 Sekunden den Debuff Schlimme Erinnerung, der 10 Sekunden lang raidweit Zauber- und Angriffsgeschwindigkeit um 30% senkt. Der Debuff verursacht an DD's bzw. allen die nicht /Ritter sind etwa 50k Initialschaden.

Außerdem verteilt er alle 10 Sekunden den Debuff Geschundene Erinnerungen, der 10 Sekunden anhält und mit 4500 Schaden tickt.


4.4 Androliers Besessenheit

[IMG]https://forum.runesofmagic.com/attachment.php?attachmentid=58276&stc=1&d=1298864600[/IMG]

Eines der drei Adds, die während des Encounters spawnen können. Dieser sieht aus wie Androliers Gefangener aus der Gräberstadt und hat 4 Millionen Lebenspunkte.

Er verteilt den Debuff Zwanghafter Angriff, der raidweit magischen Schaden 10 Sekunden lang um 50% senkt. Der Debuff verursacht an DD's bzw. allen die nicht /Ritter sind etwa 50k Initialschaden.

Außerdem verfügt er über den Angriff Erderschütternder Hieb, einen 2-Sekunden-Cast der einen sehr starken Front-AE mit hoher Reichweite bewirkt. Dieses Add sollte unbedingt vom Raid weggedreht werden!


Wenn Androlier einen 25%-Wechsel erreicht, wird dies durch eine Bildschirmmeldung bekanntgegeben: "Form und Struktur von Nachtmahr Androlier werden wieder zu purer Dunkelheit und es scheint, als ob in ihr eine Kraft am Überlegen ist". Kurz darauf spawnt die entsprechende Anzahl Adds.

Wenn die Adds tot sind bzw. der Zeitrahmen endet, kehrt Androlier mit der Meldung "Die Dunkelheit, die die Furcht mit sich bringt, verfestigt wieder sich in die Form von Nachtmahr Androlier" zurück.


[anker=b1]4.5 Kriegsillusion[/anker]

[IMG]https://forum.runesofmagic.com/attachment.php?attachmentid=58279&stc=1&d=1298864600[/IMG]

Einer der drei Vorbosse, der auch in der Endphase von Androlier wieder erscheint. Dieser Boss hat 10 Millionen Lebenspunkte.

Er verfügt über den Zauber Dämonische Einflüsterungen, der alle Spieler in seinem Umkreis feart. Beachtet, dass ein gefearter Tank die Aggro temporär verliert.


[anker=b2]4.6 Trügerische Illusion[/anker]

[IMG]https://forum.runesofmagic.com/attachment.php?attachmentid=58282&stc=1&d=1298864600[/IMG]

Einer der drei Vorbosse, der auch in der Endphase von Androlier wieder erscheint. Dieser Boss hat 10 Millionen Lebenspunkte.

Er verfügt über den Zauber Zornflammender Angriff, der alle im Umkreis trifft und 10 Sekunden lang alle 2 Sekunden 7500 Schaden verursacht sowie 1500 Mana abzieht.

Außerdem wird auf den Tank der Angriff Flammen verzehren die Stadt ausgeführt, der Schaden in Höhe von 50% der Lebenspunkte verursacht. Der jeweilige Tank sollte also einen starken Heiler bei sich haben und auch möglichst von Anfang an maximale Aggro aufbauen, damit sie für den Bosskampf ausreicht, da man recht schnell ohne Mana dasteht.


[anker=b3]4.7 Untergangsillusion[/anker]

[IMG]https://forum.runesofmagic.com/attachment.php?attachmentid=58285&stc=1&d=1298864600[/IMG]

Einer der drei Vorbosse, der auch in der Endphase von Androlier wieder erscheint. Dieser Boss hat 10 Millionen Lebenspunkte.

Dieser Boss zaubert Ende des Lebens, ein gechannelter Skill, der fünfmal 23% der Lebenspunkte abzieht. Diesem Cast sollte unbedingt ausgewichen werden.

Außerdem wird mit Dämonisches Geschenk der Manaverbrauch aller Umstehenden um 30% erhöht.

Mit Himmel der Dämonen werden ab und zu zufällig Leute für 3 Sekunden gefeart.
crysara has attached the following files:

6

Sunday, February 27th 2011, 9:06pm

[anker=ch5]5. Details und Tipps zur Taktik[/anker]

Die im Anfangsteil geposteten Anforderungen sind natürlich nicht die absoluten Minimalanforderungen. Mit entsprechender Erfahrung und Gruppe kann man den Encounter auch mit weniger Equip spielen, aber für die ersten Clears sollte man eben lieber etwas Sicherheitspuffer in Form von mehr Heilern, mehr Leben und mehr Spielern dabei haben.

Im Folgenden noch ein paar Tipps von uns, die euch evtl. helfen, auftretende Probleme zu beseitigen oder vor allem Zeit zu sparen, diese Dinge selber durch Probieren herauszufinden.


5.1 Performance

Durch die hohe Spieleranzahl und dementsprechend viele Effekte haben viele von uns anfangs große FPS-Probleme gehabt.

Es ist auf jeden Fall hilfreich, unnötige Effekte auszublenden, entweder über RemoveSpellEffects oder über die Einstellung im Interface-Menü. Alle Teilnehmer sollten außerdem ihr Equip ausblenden.

Macht anfangs und auch wenn ihr einige Versuche hinter euch habt nochmal einen Relog, um Positions-Lags zu vermeiden, das erleichtert das Entfearen erheblich.
Einige von uns haben außerdem beobachtet, dass die Verwendung von Ikarus 2 statt qUnitFrames erhebliche Performance-Verbesserungen brachte.


5.2 Aufstellung

Es ist wichtig, dass zwischen den einzelnen Spielern genug Abstand (mindestens Range 50) ist, damit nicht mehr Spieler als nötig vom Fear betroffen sind.

Es empfiehlt sich, mehrere autonome Gruppen zu bilden und auf verschiedenen Seiten des Bosses zu platzieren. Mittig immer der Hauptheiler der Gruppe, im Kreis drumherum in Gruppenheilungsreichweite die anderen Gruppenmitglieder. Melees/Tanks vorne, Ranged DD's und Support-Heiler hinten. Zur Orientierung kann man den Hauptheiler auch noch mit einer Nummer über dem Kopf markieren.

[IMG]http://forum.runesofmagic.com/attachment.php?attachmentid=58291&stc=1&d=1298865434[/IMG]

Nach jeder Fearphase sollte jeder wieder seine Position einnehmen, einmal kurz springen (gegen Position-Lag) und die Abstände kontrollieren.

Während der Add-Phasen rücken die drei Tanks dann jeweils ins Zentrum der verschiedenen Gruppen, um dort die Adds einzufangen. Alternativ kann man die Tanks auch von vornherein in verschiedene Gruppen stecken.

Wir verwenden meistens den zentralen Brunnen als Kampfplatz. Die Gruppen können sich so bereits im Vorfeld im Kreis platzieren, ohne den Boss versehentlich zu pullen. Außerdem ist es durch die verschiedenen Objekte sehr einfach sich zu orientieren und seine Position wieder einzunehmen. Getankt wird der Boss dann genau in der Mitte.


5.3 Fear

Erkennt möglichst schnell, wer vom Debuff betroffen ist, am besten schon während der Vorbuff "Albtraum betreten" noch aktiv ist.

Wer smartBuffBars hat, kann sich die Debuffs der Gruppe anzeigen lassen. Am besten konfiguriert man sich die Whitelist so, dass nur "Albtraum betreten" und "Tödlicher Albtraum" angezeigt werden.

Richtet euch das Raid-Interface so ein, dass ihr die Debuffs der Leute deutlich sehen könnt.

Macht im TS klare Ansagen mit eurem Namen und evtl. eurer Gruppe.

Auch Chat-Makros für den Sagen-Chat helfen, dadurch kann man sich schneller orientieren, wo in der Nähe ein Betroffener steht.

Ist in der eigenen Gruppe niemand betroffen, dann helft in nahestehenden Gruppen aus.

Der Maintank sollte nie beim Entfearen helfen, damit Androlier sich nicht unnötig bewegt. Er sollte aber schnellstmöglich entfeart werden. Während der Maintank gefeart ist, verliert er die Aggro. Einer der anderen Tanks sollte daher stets den zweiten Platz in der Aggro-Liste einnehmen. Im Notfall kann der Boss auch für diesen Zeitraum gespottet werden.

Das Reinigen des Fears muss gut und zuverlässig funktionieren. Für die ersten Versuche sollte der Boss-Schaden ignoriert werden und rein das Positionieren und Reinigen geübt werden.

Die gefearten Leute bewegen sich unfassbar schnell und der Extra-Skill hat mit 50 eine unglaublich kleine Reichweite.
Das Emote Hinknien (/kneel) sorgt dafür, dass die gefearten Personen sich nicht wild bewegen, sondern an einer Stelle bleiben. Dadurch kann man sich trotz der massiven Lags rechtzeitig zu diesen Spielern hinbewegen, um den Schutzbuff anzubringen.[INDENT]An dieser Stelle ein Statement von uns: Der Bug, dass einige Emotes Fear-Effekte unterbinden, ist schon lange bekannt und auch sicher nicht so beabsichtigt. Prinzipiell stellt das Anwenden von /kneel auch sehr wahrscheinlich einen Exploit dar.

Der Encounter ist leider ohne Verwendung dieses Emotes nur mit sehr viel Glück zu spielen. Verwendet man es nicht, so muss man maximalen DPS fahren, um in jeder Androlier-Phase möglichst nur einmal den Fear zu haben. Diese Leute liesse man dann einfach sterben und neu Reinlaufen, und umgeht die Spielerdefizite durch reine Masse an Teilnehmern.

Indem man das Emote verwendet, kann man den Encounter überhaupt erst mit der dafür vorgesehen Taktik spielen und den Fear tatsächlich reinigen. Selbst mit diesem Emote bleibt der Encounter äußerst anspruchsvoll.

Wer der Meinung ist, dass die "einfach Umnatzen"-Taktik besser ist als zu versuchen, den Encounter mit der dafür vorgesehen Taktik zu spielen, der kann das gerne tun.

Wir haben Frogster bereits entsprechendes Feedback zu der Instanz gegeben und dabei auch erwähnt, dass die Reichweite von "Freundlicher Ruf" deutlich erhöht sowie die Bewegungsgeschwindigkeit während des Fears etwas verringert werden sollte. Wir hoffen, dass das Feedback bald umgesetzt wird und der Encounter zukünftig ohne das Emote gespielt werden kann.
[/INDENT]
5.4 Add-Phasen


Vor jeder Add-Phase sollte noch einmal ein Dmg-Stop gemacht werden. Wartet bis nach dem Reinigen des Fears ab, bevor ihr den Phasenwechsel einleitet. Nichts ist nerviger, als gleichzeitig mit den Adds und dem Fear klarkommen zu müssen.

Oft passiert es, dass man die Adds erfolgreich tötet, Androlier respawnt und durch seinen 30k Reg wieder über die LP-Schwelle kommt, so dass die selbe Add-Phase direkt noch einmal beginnt. Versucht, vor dem Phasenwechsel genug Schadensüberschuss an den Boss zu bringen. Wenn der Boss respawnt, nehmt ihn direkt wieder ins Ziel und setzt den Schaden fort.

Einige von uns hatten das Problem, dass beim Spawnen und Despawnen der Adds kurzzeitig Standbilder entstanden sind. Der Wechsel von qUnitframes auf Ikarus hat dieses Problem zuverlässig beseitigt.

Sollten Spieler gestorben sein, sollten sie nicht direkt zu einem Phasenwechsel die Instanz betreten. Die Adds spawnen zufällig bei einem der Spieler in der Instanz. Spawnt ein Add bei einem hereinlaufenden Spieler, so ist es unmöglich, es innerhalb des Zeitlimits zu töten.


Insbesondere die 25%-Phase wird den meisten Gruppen anfangs Schwierigkeiten bereiten. Jedes der drei Adds verfügt über 50k AoE's, Androliers Besessenheit darüber hinaus noch über einen enorm starken Front-AE.

Die Adds spawnen in etwa 5 Sekunden nachdem Androlier despawnt.

Heiler: Kurz nach dem Spawnen der Adds können die Priester ihr "Schild der heiligen Kerze" aktivieren, um AoE's abzufangen. Außerdem sollte "Segen der Demut" bereit liegen, durch den massiven AoE-Schaden wird sehr viel Heilaggro erzeugt und die Tanks haben es schwer, die Adds in den Griff zu bekommen.

Tanks: Wenn Androlier despawnt, sollten die Tanks sich auf die Gruppen verteilen, damit in der Nähe jedes Adds auch irgendein Tank steht. Aggro-Food und "Verhasster Schlag" sollten bereit sein, um möglichst schnell Aggro aufzubauen. Der Tank, der Androliers Besessenheit tankt, sollte ihn möglichst sofort nach außen wegdrehen, der Front-AE kann sonst eine ganze Gruppe problemlos auslöschen.

DD's: Nutzt die Sekunden bis zum Spawnen der Adds um schadensteigerndes Food und Buffs anzuwenden, wie z.B. Anregungsmittel. Kundschafter sollten außerdem ihre Set-Fähigkeit "Pfeilschild" aktivieren, um Schaden zu reduzieren. Spawnt ein Add in der Nähe, ist auch ein "Handgelenksschlag" hilfreich. Eines der drei Adds sollte möglichst schnell sterben, bevor die nächste AoE-Welle der Adds kommt.

Nach etwas Übung hat man das richtige Timing heraus und kann diese wohl schwerste Phase des Encounters erfolgreich bewältigen und anschließend Androlier den Rest geben.

Man sollte sich Gedanken machen, in welcher Reihenfolge man die Adds tötet.
Androliers Frevel debufft die Verteidigung aller Spieler und hat einen starken AoE. Da alle AoE's auf pDef basieren, sollte dieses Add früh sterben, denn tote DD's machen keinen Schaden mehr.
Androliers Erinnerung senkt den Raid-DPS sowie die Heilung. Da die Zeit für die Adds je nach Gruppe und toten DD's knapp werden kann, sollte er also als nächstes angegangen werden.
Androliers Besessenheit stirbt als Letztes, da das Gefährlichste an ihm sein Front-AE ist, der bei entsprechender Positionierung aber keine weiteren Schwierigkeiten bereitet.


5.5 End-Phase

Wenn die Adds der 25%-Phase tot sind, müssen sich die Tanks sofort auf den Weg machen, die Vorbosse abzufangen.

Die Untergangsillusion sollte auf keinen Fall bis zum Raid gelangen. Da sie mehrere lange Casts hat, lässt sich dieses Add notfalls auch recht bequem von einem Kundschafter kiten und fernhalten, falls man mit weniger Tanks unterwegs ist.


5.6 Loots

Wie die mysteriöse Kiste spawnt, ist uns bisher leider weiterhin unklar. Wir können uns nur vorstellen, dass es mit den Vorbossen zusammenhängt, die am Ende wiederkommen. Wir haben testweise einen der Vorbosse getötet, allerdings hat weder Androlier anschließend LP verloren, noch ist irgendetwas passiert. Im Gegenteil, das Add ist nach seinem Tod wieder respawnt. Evtl. muss man alle 3 Adds gleichzeitig töten. Da sie aber jeweils 10 Millionen Leben haben und man dadurch innerhalb einer Minute inklusive Androlier 40kk Schaden machen müsste, ist dies wohl nur mit einem wirklich vollen Raid überhaupt machbar.


5.7 Sonstiges

Manchmal kommt es vor, dass der Boss wild die Aggro wechselt. In dem Fall bleibt einem nicht viel übrig, als den Versuch abzubrechen. Besonders oft passiert dies beim ersten Versuch, daher resetten wir den Boss direkt einmal, bevor es losgeht.
crysara has attached the following file:

7

Sunday, February 27th 2011, 9:33pm

Das Ganze jetzt einmal ohne Exploit und es ist fast schon ein Gz wert...

TawlROM

Intermediate

Posts: 548

Location: Berlin

  • Send private message

8

Sunday, February 27th 2011, 9:38pm

Ohne Exploit? Wenn du jetzt das hinknien meinst - das wäre dann eher ein OMFG!!!!111einseinself0_O wert.

Richtig schönes Video - und ein sauberer schön geschriebener Guide. Echt klasse.
An dieser Stelle auch nochmal vielen lieben Dank fürs Warten mit der Veröffentlichung.
Und tatsächlich ist es bis auf ein Paar Aufstellungssachen genau das was wir auch machen. Ich hatte ja fast erwartet hier zu sehen, was wir alles total falsch gemacht haben - aber anscheinend waren wir gar nicht so schlecht :)

Super Ding Leute!
Mein Abschiedspost
Twink: Shinta - (Warrior/Mage/Priest) - degradiert zum Twink eines Twinks (Warmage IST lame)
Twink: Tawl - (Rogue/Scout/Knight) - wird immer der krasseste Typ sein
Main: Raella - (Warrior/Warden/Rogue) - flext das weg!
~^(;,;)^~


9

Sunday, February 27th 2011, 9:42pm

Quoted from "TawlROM;2975413"

Ohne Exploit? Wenn du jetzt das hinknien meinst - das wäre dann eher ein OMFG!!!!111einseinself0_O wert.

Richtig schönes Video - und ein sauberer schön geschriebener Guide. Echt klasse.
An dieser Stelle auch nochmal vielen lieben Dank fürs Warten mit der Veröffentlichung.
Und tatsächlich ist es bis auf ein Paar Aufstellungssachen genau das was wir auch machen. Ich hatte ja fast erwartet hier zu sehen, was wir alles total falsch gemacht haben - aber anscheinend waren wir gar nicht so schlecht :)

Super Ding Leute!



Ähm diese kleine Hinknie-Sache ist der Grund wieso die Instanz überhaupt gecleart werden konnte, von der Taktik her sind sie genauso weit wie wir es sind/waren, nur meine Gilde ist nicht bereit einen Exploit auszunutzen, um eine Instanz zu clearen.

Aber naja was soll's ich halt mich von dem Thread fern.

10

Sunday, February 27th 2011, 11:00pm

Das mit dem Fear ist auch das was mir nicht gefällt, allerdings vom Inidesign, da ich mich schon immer geweigert haben irgendwas wie hinknien dazu zu benutzen Fears abzubrechen. Jedoch ist es meiner Meinung nach so gut wie unmöglich die Leute regulär zu entfearen :/.

Btt.: Sehr schönes Vid :)

TawlROM

Intermediate

Posts: 548

Location: Berlin

  • Send private message

11

Monday, February 28th 2011, 12:06am

Und da es so gut wie unmöglich ist - vor allem wenn man die Performanceprobleme vieler Spieler in der Ini und RoMs Anfälligkeit für Positionsbugs mit einbezieht - bleiben nur 2 Möglichkeiten übrig. Entweder man kniet sich aus Gewissensgründen nicht hin und läuft Tempel/Gruft bis man blau wird, oder man spielt das Event so wie es eben geht und hat wenigstens ein Bisschen Abwechslung. Ist beides ok finde ich.
Mein Abschiedspost
Twink: Shinta - (Warrior/Mage/Priest) - degradiert zum Twink eines Twinks (Warmage IST lame)
Twink: Tawl - (Rogue/Scout/Knight) - wird immer der krasseste Typ sein
Main: Raella - (Warrior/Warden/Rogue) - flext das weg!
~^(;,;)^~


12

Monday, February 28th 2011, 12:14am

Quoted from "BaiTu;2975425"

Ähm diese kleine Hinknie-Sache ist der Grund wieso die Instanz überhaupt gecleart werden konnte, von der Taktik her sind sie genauso weit wie wir es sind/waren, nur meine Gilde ist nicht bereit einen Exploit auszunutzen, um eine Instanz zu clearen.

Aber naja was soll's ich halt mich von dem Thread fern.


Ich sehe das anders ^^ Gerade auf diese Idee zu kommen, sich hinzukniehen finde ich en gz wert ;D

Und jetzt wo ichs farbe auf Bildschirm hab von mir auch en:
GZ

auch wenn ich den Musikgeschmack nicht teile ;D

13

Monday, February 28th 2011, 12:19am

Quoted from "crysara;2975338"


Einige von uns haben außerdem beobachtet, dass die Verwendung von Ikarus 2 statt qUnitFrames erhebliche Performance-Verbesserungen brachte.

OT: Natürlich. Ikarus-Unitframes sind trotz der ganzen neuen Features selbst performanter als das Standardinterface.

Topic: Schöner und umfangreicher Guide. Hatten das hier auch schon öfters probiert und die Taktik sah ähnlich aus, allerdings ist es noch ein wenig an der Umsetzung gescheitert.

Fury87

Beginner

Posts: 2

Location: Baden-Württemberg

Occupation: Flachglas-Mechaniker

  • Send private message

14

Monday, February 28th 2011, 12:33am

Quoted from "BaiTu;2975425"

Ähm diese kleine Hinknie-Sache ist der Grund wieso die Instanz überhaupt gecleart werden konnte, von der Taktik her sind sie genauso weit wie wir es sind/waren, nur meine Gilde ist nicht bereit einen Exploit auszunutzen, um eine Instanz zu clearen.

Aber naja was soll's ich halt mich von dem Thread fern.


Du willst den Leuten hier echt weiß machen, dass Ihr in HdO z.B. niemals bei Jiasha im Busch gestanden habt?Oder bei Fear wo es noch ging Handstand benutzt habt?

Ich denke das einige Sachen im Spiel von Frogster beabsichtigt sind, nicht damit Spieler Exploiten , oder danach suchen, ganz im Gegenteil jede Grp sollte sich eine eigene Taktik erarbeiten und wenn dazu nunmal so ein Emoticon gehört dann sei es so.

Back to Topic : Sehr nice gemacht das Video, schön zu sehen das wir doch irgendwo die ähnliche Taktik gefunden haben.
Inception 3,2,1 ......... Tschüss

15

Monday, February 28th 2011, 1:37am

Einen Glückwunsch ist sowas nicht wert...

Hallo.

Es tut mir leid, aber ich bin enttäuscht. Massives Exploiten hat nichts mit einem taktischen Iniclear zu tun. Wir haben etliche Stunden damit verbracht Möglichkeiten zu suchen, den Fear zu reinigen - ohne nennenswerten Erfolg. Auch wenn es in Einzelfällen mal geklappt hat, sind die gefearten fast immer gestorben. Da es jedoch immer hieß, dass Snax es mit Taktik geschafft hätte, sind wir immer davon ausgegangen etwas übersehen zu haben. Offenbar haben wir aber nichts übersehen - die anderen haben nur exploitet....

Es mag sein, dass das Design der Ini einen Fehler hat, und es keine andere Möglichkeit zum sicheren Reinigen gibt - aber sich dann Hinzustellen und zu verkünden, man hätte es zu 100% mit Taktik geschafft ist Fail. Dass dann lange Zeit keine andere Gilde den Clear verkündet hat ist kaum verwunderlich. Auch die Truppe von Tuath hat ja den Screens zufolge den Exploit genutzt. Zwar sind derartige "Funktionen" weitläufig bekannt, aber viele Spieler halten eben nichts davon, sie zu benutzen - und ehrlich gesagt hätte ich das von Pravum auch nicht erwartet.

Der Rest der Taktik (Auseinanderstehen und Add-Phasen) ist nicht sonderlich schwer zu erkennen, wobei die richtige Koordination durchaus einige Versuche benötigen kann. Wenn die Gruppe jedoch langsam durch die Fear-Phasen dezimiert wird ist das natürlich auch müßig und zum Scheitern verurteilt, wenn man nicht ausreichend Leute dabei hat oder die falschen ausfallen. Zur letzten Phase (ab 25%) kann ich leider nichts sagen, da uns vorher immer die Leute ausgegangen sind....

Wie auch immer, ich finde es traurig, dass es Leute gibt, die auf diese Exploitleistung auch noch stolz sind. Bei uns in der Gilde hat das Interesse am Alptraum jedenfalls einen Tiefpunkt erreicht - trotz der tollen potenziellen Loots.

Quoted

Du willst den Leuten hier echt weiß machen, dass Ihr in HdO z.B. niemals bei Jiasha im Busch gestanden habt? Oder bei Fear wo es noch ging Handstand benutzt habt?
Dass man den Schaden eines Bossevents bei entsprechendem Equip wegheilen kann anstatt ihn zu vermeiden ist ja wohl etwas vollkommen anderes als ein Emote für die Aushebelung eines Bossskills zu entfremden....und Handstand war genauso Exploiting.

Von mir aus zerreist meinen Post oder stellt ihn als Geheule dar, aber in meinen Augen ist ein Clear der durch Exploit erreicht wird nichts wert.


16

Monday, February 28th 2011, 1:52am

Quoted from "Serona1;2975668"


Dass man den Schaden eines Bossevents bei entsprechendem Equip wegheilen kann anstatt ihn zu vermeiden ist ja wohl etwas vollkommen anderes als ein Emote für die Aushebelung eines Bossskills zu entfremden....und Handstand war genauso Exploiting.


durch das im Busch stehen verhindert man auch das ständige laufen bei Jiasha, was man ja sonst müsste, da die strömungen einen mehr oder weniger instant killen....

zum emote, das hinknien verhindert nur das laufen, den schaden und den onehit bekommt man trotzdem, falls man nicht gereinigt wird...
( einen Spieler in ner offenen Raidini laufen zu sehen, ist so gut wie unmöglich, selbst mit dem hinknien sind nicht alle Spieler immer sichtbar zu reinigen -> Posilags ftw )

siehst du auch die parallelen ;)
___________°^°Yeehaa°^°__________
Immer weiter als weit, ohne Ende zu geil


17

Monday, February 28th 2011, 2:12am

du nappel... der fear wurde jedes mal gereinigt, mach die augen auf bevor du hier son mist erzählst.

und weiterhin würde ich mich als das übelstes bs-buguser pack (von Froggy bestätigter Exploit) nicht soweit aus dem fenster lehnen

18

Monday, February 28th 2011, 2:13am

Quoted from "Serona1;2975668"

Hallo.

Es tut mir leid, aber ich bin enttäuscht. Massives Exploiten hat nichts mit einem taktischen Iniclear zu tun. Wir haben etliche Stunden damit verbracht Möglichkeiten zu suchen, den Fear zu reinigen - ohne nennenswerten Erfolg.

Wenn ein Buch und ein Kopf zusammenstoßen und es klingt hohl, muss es nicht unbedingt am Buch liegen ^^

Quoted

Auch wenn es in Einzelfällen mal geklappt hat, sind die gefearten fast immer gestorben. Da es jedoch immer hieß, dass Snax es mit Taktik geschafft hätte, sind wir immer davon ausgegangen etwas übersehen zu haben. Offenbar haben wir aber nichts übersehen - die anderen haben nur exploitet....


Oder eure Pets, die sicher fröhlich in der Gegend herumflattern, haben euch angesteckt und/oder die Heilungen gefuttert ^^

Quoted

Der Rest der Taktik (Auseinanderstehen und Add-Phasen) ist nicht sonderlich schwer zu erkennen, wobei die richtige Koordination durchaus einige Versuche benötigen kann.


Offenbar soviele, dass ihr es noch nicht geschafft habt. Denn dass es auch ohne /kneel geht steht im Guide :mrcylinder:

Quoted

Wenn die Gruppe jedoch langsam durch die Fear-Phasen dezimiert wird ist das natürlich auch müßig und zum Scheitern verurteilt, wenn man nicht ausreichend Leute dabei hat oder die falschen ausfallen.


Noch ein Tipp von Profis: Füße! Ein Level 10 Priester-Skill!

Quoted


Dass man den Schaden eines Bossevents bei entsprechendem Equip wegheilen kann anstatt ihn zu vermeiden ist ja wohl etwas vollkommen anderes als ein Emote für die Aushebelung eines Bossskills zu entfremden....und Handstand war genauso Exploiting.


Ein Vengeance-Kundi (oder war's der Mage?) zu mir im TS als ich noch auf Ionsai gespielt habe und mal mit euch gelaufen bin "Handstand geht nicht mehr, knie dich hin!"

Quoted

Von mir aus zerreist meinen Post oder stellt ihn als Geheule dar, aber in meinen Augen ist ein Clear der durch Exploit erreicht wird nichts wert.


./done

19

Monday, February 28th 2011, 2:13am

wie ich es liebe...man schreibt einen ellenlangen post und dann ist man plötzlich nichtmehr eingeloggt und er ist weg -.-

Serona1:
Unserem Guide ist zu entnehmen dass auch wir ueber die Hinknieproblematik nicht glücklich sind und es sogar schon an Frogster weitergeleitet haben.
Allerdings war und sofort bewusst dass es quasi unmöglich ist eine gefearte Person 7 mal zu reinigen in der entsprechenden Zeit mit einer meleerange.

Die alternative zum hinknien wäre also weg dpsn mit mehr menpower und die gefearten serben lassen.
Wenn dir das dann ein GZ wert ist ist das deine verdiente Meinung meiner Meinung nach ist unsere Taktik dann aber näher am angedachten.

Desweiteren empfinde ich verglichen mit diesem Hinknien (das einzige was sich am gesamten encounter ändert ist dass man beim fear die position hält) folgendes genauso als Bug/ausnutzen der Spielmechanik:
- Bosse mit Bubble wegnuken
- bei jiasha im Gebüsch stehen
- pet verstecken
etc.

Ich bin absolut gegen exploits jeder Art aber in diesem Fall fühlt man sich einfach so von den Entwicklern verschauckelt (ich meine einen gefearten 7 mal mit Melee-Range reinigen während dieser dank grandiosen positionlaggs alle 3 sekunden mal zu sehen ist???, hinzukommen crits in jedem try, effekte anschalten kann man von vornerein vergessen was es auch nicht leichter macht) dass ich hier ohne schlechtes gewissen dieses misskonzept durch runewakers eigene seit jahren bestehenden glitches egalisieren kann.
Das ist meine Meinung aber ich akzeptiere und verstehe eure absolut.
Trotzdem würde ich euch bitten nicht weiter Gift in diese Richtung zu sprühen.
Der Boss wird auch mit /knee nicht "einfach" und wenn ihr wirklich bewusst darauf verzichtet habt und nur deshalb die Ini noch nicht clear habt bildet ihr definitiv eine große Ausnahme. Ich weiss von vielen renomierten Gilden die das ding auch mit /knee noch nicht clear haben.

mfg
snack

20

Monday, February 28th 2011, 2:15am

Sicher ist das in die Ecke stellen bei Jiasha kein Exploit, sondern "man kann es halt rausheilen". Sicher ist die Bubble bei Tyda und Co kein Exploit, sondern das Ausnutzen einer Spielmechanik.
Dennoch wird in beiden Fällen die regulär vorgesehene Taktik umgangen. Das kannst Du dir so schön reden wie Du willst. Wenn Du meinst, dass das Umgehen einer Bosstaktik besser ist, als das Hinknien zu benutzen, um das Anwenden der regulären Bosstaktik überhaupt erst zu ermöglichen, dann finde ich das traurig.
Zumal die Instanz auch mit Benutzen des Emotes absolut anspruchsvoll bleibt, hier wird nichts wirklich vereinfacht. Man muss weiterhin die Leute anvisieren, hinrennen und den Skill anwenden. Bloß dass im Normalfall das Fehldesign des Encounters und die Lags dafür sorgen, dass man nicht rechtzeitig bei seinem Ziel ankommt.
Ganz ehrlich, bevor ich weiter Grabmal und Tempel rauf und runter renne und mir dabei alles hoch kommt, benutze ich dieses Emote und habe meinen Spaß an einem anspruchsvollen Encounter.

Ich bin auch weiterhin davon überzeugt, dass wir die Instanz mit Taktik clearen.
Für mich ist die Variante, einfach draufzunatzen, mit Immun-Rotas oder Kuchen gegen den Fear, bzw. massivem DPS um den Boss in möglichst wenigen Fear-Phasen runterzuprügeln und die "Verluste" einfach wieder neu reinrennen zu lassen, die Variante ohne Taktik. Die Deiner Meinung nach aber ein ehrlich erarbeiteter Clear wäre...
Wenn Euch Hinknien nicht gefällt, dann macht es ohne. Im Guide steht ja auch wie. Viel Spaß beim Seelenbund verteilen, Phönixe, schlucken, neu reinrennen, massiven DPS auffahren. Für so einen Clear würde ich ehrlich gesagt kein GZ geben, blöd rumstehen und draufballern hat wohl jeder in den vergangenen Inis gelernt.
Sicher sind auch wir nicht glücklich darüber, aber mehr als Frogster unser Feedback geben können wir auch nicht. Wenn der Encounter entsprechend angepasst wird, clearen wir das Ding problemlos auch ohne Hinknien. Weil es nämlich exakt 100% genau das Gleiche ist wie vorher. Leute anvisieren, Hinrennen, Skill anwenden. Ob ich den erreiche weil er kniet, oder ob ich ihn erreiche, weil die Skillrange sinnvoller gemacht wird ist mir doch egal.

Quoted from "Serona1;2975668"


Der Rest der Taktik (Auseinanderstehen und Add-Phasen) ist nicht sonderlich schwer zu erkennen, wobei die richtige Koordination durchaus einige Versuche benötigen kann. Wenn die Gruppe jedoch langsam durch die Fear-Phasen dezimiert wird ist das natürlich auch müßig und zum Scheitern verurteilt, wenn man nicht ausreichend Leute dabei hat oder die falschen ausfallen. Zur letzten Phase (ab 25%) kann ich leider nichts sagen, da uns vorher immer die Leute ausgegangen sind....

Sorry, aber wenn ihr trotz des Wissens, dass man Auseinanderstehen sollte, trotzdem noch NIE bis zu 25% kamt, dann glaub mir, ihr hättet die Ini auch mit dem Hinknien nicht clear... Wir waren am ersten Tag unter 50%, am zweiten Tag hatten wir den Boss auf 25%. Danach erst haben wir das mit dem Fear (und Auseinanderstehen) dann mal sinnvoll hinbekommen. Wir könnten den Boss sehr wahrscheinlich auch einfach so umnatzen. Aber das ist wohl die ödeste Lösung die ich mir vorstellen kann. Da gibt es endlich mal einen ordentlichen Encounter, und ich darf ihn nicht spielen, weil er schlecht implementiert ist? Und ich könnte ihn fixen um den Spielspaß zu erhöhen, aber vergammele lieber im Grabmal? Eh ja...