You are not logged in.

Dear visitor, welcome to Runes of Magic EU. If this is your first visit here, please read the Help. It explains in detail how this page works. To use all features of this page, you should consider registering. Please use the registration form, to register here or read more information about the registration process. If you are already registered, please login here.

21

Thursday, March 14th 2013, 12:28pm

Als Gedankenanstoss sollte man noch etwas einfügen...und zwar, die Art wie man allgemein einen statistischen Mittelwert ermittelt.
Dazu gibts natürlich jede Menge verschiedener Möglichkeiten und Gleichungen, was hier allerdings zu weit führen würde.
Um der Manipulation des Preisdurchschnittes also etwas vorzubeugen wäre es vereinfacht möglich wie folgt vorzugehen:

Da eure Berechnung auf der Ermittlung von Gesamtanzahl/Gesamtkosten = Durchschnittspreis pro Stück basiert,
solltet ihr die Top und die Flopp 10-15 % (Geschmackssache)der Angebote bei der Berechnung aussen vorlassen.

Wer sich intensiver mit solchen Spielchen befassen möchte, fragt den Mathematikprofessor seines Vertrauens, oder guckt mal
hier: http://de.wikipedia.org/wiki/Mittelwert.

Aber ist eine nette Idee die ihr da verwirklicht habt, vielen Dank.

Sunnywold

Beginner

  • "Sunnywold" started this thread

Posts: 33

Location: im Netz

Occupation: Fachinformatiker

  • Send private message

22

Thursday, March 14th 2013, 1:24pm

Vielleicht werden wir die hier angesetzten Ideen in den nächsten Wochen umsetzen. Momentan sind wir einfach Glücklich, dass es so vielen Usern gefällt :-) Wir haben innerhalb von 4 Tagen die 500er Besucher Marke geknackt, was schon ein großer Erfolg ist ! Danke Community !

Habt ihr verbesserungsvorschläge in sachen Design? findet ihr das Jetzige Webdesign inordnung? Gibt es Kritik?

LG

Vandermore

Beginner

Posts: 19

Location: Schweinfurt

Occupation: Kaufmann für Spedition- & Logistikdienstleistung

  • Send private message

23

Thursday, March 14th 2013, 2:03pm

Sehr schönes Projekt, um die Seite bekannter zumachen solltest du evtl ein FB-Page erstellen so bekommst mehr zulauf. Ich für meinen teil nehme Sie in unser Forum unter interessante Links auf. Viel erfolg mit dem Projekt
Brot kann schimmeln! Und was kannst du?
Und außerdem wenn du zu wenig Gold hast bist du faul oder machst was falsch!
Vandermor 77/72/77 Schurke/Kundi/Krieger

SpideyMT

Unregistered

24

Thursday, March 14th 2013, 2:34pm

Klasse Idee. Natürlich noch nicht zu 100% perfekt, aber schon mal super, das ihr euch die Mühe macht.
Natürlich kann man Sachen wie Manipulationen im AH nicht immer perfekt mit einberechnen, aber eine generelle Richtung kann man damit sehr wohl vorgeben.
Bleibt da dran. Thumbs Up!

Spidey

25

Thursday, March 14th 2013, 3:08pm

Quoted from "xxBienexx;4576292"

Dann müsste man niedere Auktionen mit dem selben Einsteller ausschliessen, bzw. immer nur ein Angebot eines Einstellers wählen, was aber auch wieder mit Twinks umgangen werden könnte. Von daher seh ich wenig Möglichkeiten wenn es nicht händisch gemacht wird eine wirklich saubere Abfrage zu bekommen.

Ich denke das wäre nur ein Herumdoktern an den Problemen die man selbst geschaffen hat, und man holt sich dabei blos weitere Problem ohne die eigentlichen richtig zu lösen.

Ich selbst hatte auch eher an fast exakt dasselbe wie Antelle gedacht:

Quoted from "Antella;4576490"

Der Mittelwert der eingestellten Angebote ist m.E. wenig sinnvoll. Normalerweise wird man das guenstigste Angebot nehmen, und wenn man noch nicht genug hat, das naechstguenstigere etc. Dementsprechend sollte man die guenstigsten Angeboten nehmen, die zusammen mindestens z.B. 100 diamanten ergeben wuerden, und daraus den Durchschnittspreis pro dia ausrechnen. Eventuell noch irgendwas, um Gross-Angebote mit Mengenrabatt, die sich nicht jeder leisten kann, auszuschliessen (kein Angebot ueber 500 dias z.B.).


Algorithmus wäre quasi so etwas ungefähr:

  • 1) Erstelle eine Liste mit den Auktionen, wobei man Diamantenmenge und Goldmenge für jede Auktion speichert.
  • 1a) Optional entferne aus der Liste alle extrem große Pakete (zum Beispiel Angebote über 500 Dias)
  • 2) Sortiere die Liste aufsteigend nach dem Einzelkurs = Goldmenge/Diamantenmenge.
  • 3) Berücksichtige nun die ersten n günstigsten Angeboten, die addiert insgesamt zum Beispiel mindestens 100 Diamanten ergeben, indem man folgendes macht:
  • 3a) Starte beim n=1 Angebot. Initialisiere die Gesamtgoldmenge und Gesamtdiamantenmenge mit 0.
  • 3b) Addiere Diamantenmenge und Goldmenge des n-ten Angebot auf die Gesamtgoldmenge und Gesamtdiamantenmenge auf.
  • 3c) Prüfe ob die Gesamtdiamantenmenge der bislang berücksichtigten Angebote 100 oder mehr Diamanten umfasst. Wenn ja, breche ab, und fahre fort bei 4).
  • 3d) Prüfe ob wir die ganze Angebotsliste abgearbeitet haben also n >= Länge der Angebotsliste. Wenn ja, breche ab, und fahre fort bei 4).
  • 3e) Berücksichtige das nächste Angebot und setzte n=n+1. Fahre fort mit Schritt 3b)
  • 4) Errechne den Kurs = Gesamtgoldmenge / Gesamtdiamantenmenge für die ersten n günstigsten Angebote, die addiert insgesamt zum Beispiel mindestens 100 Diamanten ergeben.


Eigene Kritik an diesem Algorithmus:
  • Den Preis nach unten zu manipulieren, klappt nur, indem man sehr günstige Diamanten-Angebote einstellt, wenn das Tool gerade den Preis ermittelt. Diese Diamanten-Angebote werden aber dann schnell von beliebigen Käufern gekauft, was jedoch nicht im Interesse von jemand wäre, der den Preis senken will. Diese Angebote entsprechen dann ja auch real angebotene Diamanten in dem kurzen Zeitraum zu einem niedrigen Kurs, die jeder hätte kaufen können. Beeinflusst wurde also nicht das Tool, sondern der Markt selbst.
  • Den Preis nach oben zu manipulieren, klappt im allgemeinen nicht, da nur die günstigsten Angebote berücksichtigt werden. Einstellen von überteuerten Angeboten ist nutzlos. Die einzige Möglichkeit wäre also der Aufkauf der günstigen Angebote. In dem Fall wurde aber auch nicht das Tool beeinflusst, sondern der reale Marktpreis zum Steigen gebracht.
  • Der Algorithmus berücksichtigt nur Sofortkauf-Angebote. Biet-Angebote mit niedrigen Startgebot und hohem oder offenem Sofortkaufpreis werden komplett unberücksichtigt gelassen. Diese könnte man aber auch nur korrekt über den Preisverlauf erfassen, denn der reale Preis steht erst fest wenn das Angebot tatsächlich verkauft wurde.
  • Der Gold-Verkaufspreis ist immernoch komplett unberücksichtigt, obwohl sich hier eine deutliche Schere auftut. Auf Riocht ist zum Beispiel der Diamantenverkaufskurs derzeit rund 25% höher wie der Goldverkaufskurs. 25% sind eine Menge. Jedoch könnte man das selbe Grundprinzip auch verwenden um auch den Gold-Verkaufspreis zu ermitteln.
  • Die angepeilte Zielmenge von mindestens 100 Diamanten ist auf Basis von Erfahrungswerten willkürlich gewählt und daher fragwürdig.
  • Die Schwelle für extremgroße Paket mit über 500 Diamanten ist auf Basis von Erfahrungswerten willkürlich gewählt und daher fragwürdig.
  • Sollte auf einem Server die Gesamtmenge der angebotenen Diamanten im Auktionhaus sehr gering sein und in die Größenordnung der Zielmenge kommen, ist der ermittelte Kurs fragwürdig. Zum Beispiel bei einer Zielmenge 100 Diamanten, wenn nur rund 150 Diamanten insgesamt im AH verfügbar sind.


Quoted from "Ikea77;4576667"

Als Gedankenanstoss sollte man noch etwas einfügen...und zwar, die Art wie man allgemein einen statistischen Mittelwert ermittelt.


Wie schon angesprochen ist der Mittelwert der Angebote ja eigentlich nicht relevant. Ein Käufer kauft nicht zum "Mittelwert" ein. Ein Käufer wird immer die günstigsten Angebote zuerst kaufen, mit denen er seine Nachfrage befriedigen kann. Wenn er zum Beispiel plant 1000 Diamanten zu kaufen, wird er entweder ein günstiges 1000er Paket kaufen, oder 10 mal ein 100er oder eine wilde Mischung aus unterschiedlichen Größen. Aber er wird die günstigsten Angebote zuerst wegkaufen (abgesehen von unpassenden Größen, aber das würde dann zu weit ins Rucksackproblem führen).

Bestenfalls ein Mittelwert aus den realen Verkäufen (also entsprechend der Preishistorie), wäre aussagekräftig, wenn man dort die Fakekäufe (Mit Char 1 überteuert einstellen und Char 2 selbst kaufen) eliminieren kann.

Die günstigesten 10-15% auszublenden ist nicht sinnvoll. Wenn tatsächlich ein Scherzkeks ein extrem günstiges Angebot reinsetzt, dann wird das ja auch normalerweise keine 5 Minuten lang im Auktionshaus überleben, bevor es gekauft wird. Defakto werden zu diesem Zeitpunkt dann tatsächlich Diamanten zu diesem günstigen Preis gehandelt. Nur extrem kleine Mengen erlauben natürlich keinen Rückschluss, auf einen zu erwarteten Kurs, wenn man beispielsweise 100 Diamanten kaufen will. Aber das würde der oben beschriebene Algorithmus ja berücksichtigen.

26

Thursday, March 14th 2013, 4:18pm

Quoted from "Sunnywold;4576808"


Habt ihr verbesserungsvorschläge in sachen Design? findet ihr das Jetzige Webdesign inordnung? Gibt es Kritik?


Waere schoen, wenn's auch ohne JavaScript gehen wuerde (noetig ist das fuer den Inhalt nicht), sonst werde ich da wohl fast nie vorbeischauen.

27

Thursday, March 14th 2013, 4:19pm

Quoted from "Antella;4577126"

Waere schoen, wenn's auch ohne JavaScript gehen wuerde (noetig ist das fuer den Inhalt nicht), sonst werde ich da wohl fast nie vorbeischauen.

Weil JS in Zeiten von HTML5 auch das böse selbst ist.

28

Thursday, March 14th 2013, 4:48pm

Quoted from "Xzandro;4577135"

Weil JS in Zeiten von HTML5 auch das böse selbst ist.


Ist es - als reine Programmiersprache - per se nicht.
Allerdings ist es auf allen Browsern mWn per default grenzenlos aktiviert und es sind jede Menge "böser" Dinge möglich (selbst mit bugfreien Browsern/Interpretern) - im schlimmsten Fall ohne daß der User vor dem Browser es überhaupt merkt (und damit idR die Schuld von sich weist, was *sein* PC macht).
Dazu kommt, daß es viele überflüssigerweise einsetzen (und der Grund dafür ist mir auch im wesentlichen egal), wo statischer Content ausreichend ist (und warum soll ich für solche JS extra aktivieren? Ist und bleibt ja für google-analytics uva. auch abgedreht.).
Burning Eyes, Rath, Bew100/Kr100/Ku100/Dr100/Sch100/M74 - Kettenträger FTW^^
If you get the number one, the only way is down! --- Adam Ant
Cojones kann man nicht kaufen! --- unknown
Losers always whine about their best. Winners go home and fsck the prom queen. --- John Patrick Mason
For I was talking aloud to myself. A habit of the old: they choose the wisest person present to speak to; the long explanations needed by the young are wearying. --- Gandalf, the White

stephteratus

Intermediate

Posts: 266

Location: Bärlin

  • Send private message

29

Friday, March 15th 2013, 12:54am

Ich finde die Idee gut. An der Umsetzung lassen sich bestimmt noch kleinere Sachen verbessern, Anregungen und Ideen wurden ja schon ausreichend gepostet. Lasst euch die Laune nicht verderben ;)

Ps: Bitte ändert den Namen noch in Draiochta, sonst finden einige vielleicht den Diakurs ihres Server nicht XD

30

Friday, March 15th 2013, 10:23am

Erst mal vielen dank für das Tool. Auf den ersten Blick halte ich es für ganz interessant. Natürlich muss auch noch der Goldkurs dazu aber ansonsten ist es wirklich sehr gelungen. Ob es sich wirklich beweißen kann wird natürlich erst die Zukunft zeigen.

Und jetzt kurz mal OT: Hier werden ja viele mehr oder weniger sinnvolle Vorschläge gemacht wie man den Wert besser ermitteln kann. Der Kommentar von Ikea77 einen anderen Mittelwert zu verwenden ist zumbeispiel eine sinnvolle Möglichkeit. Aber jetzt mal ganz im ernst bin ich der Einzige der sich über den Konmentar von meisjustme aufregt?

Was soll denn dieser Zweiseiter der nichts anderes macht als mit ganz vielen Worten zu umschreiben was vorher schon viel kürzer gesagt wurde? Dieser tolle 11 stufige Algorithmus macht doch nichts anderes als: Man nehme die 100 billigstens Angebote und lösche alle über einem bestimmten Handelvolumen wieder raus und bilde einen Mittelwert darüber. So, dafür hab ich jetzt eine Zeile gebraucht und er eine Seite! Den Rest macht ehe eine While-Schleife mit zwei Abbruchankern. Das wirst du den Jungs wohl kaum sagen müssen, wenn sie es geschaft haben die Homepage zu programmieren.

Und dann auch noch die Idee von Ikea77 zu kritiesieren einen anderen Mittelwert zu bilden, obwohl du auch einen Mittelwert bildest. Oder welchen Wert von deinen ca. 100 Preisen willst du jetzt angeben, wenn nicht gemittelt? Btw das Zauberwort heißt Median. Der alleine kann es wohl auch nicht richten aber wieso sollte man bei so ausreißer empfindlichen Daten das arthimetische Mittel verwenden. (Arithmetisches Mittel ist übrigends nicht gleich Mittelwert.) Sorry aber das waren einfach mal zwei Seiten bullshit.

So jetzt wieder zum Thema. Ich finde es echt toll das ihr euch die Mühe macht und nochmal danke für das tolle Tool. :-)

Posts: 5,182

Location: Dachau

Occupation: Schreiner

  • Send private message

31

Friday, March 15th 2013, 10:48am

Quoted from "Goldlaeckchen;4573439"

vielen dank dafür.
aber es wäre evtl n gesamtliniendiagramm interessant, in dem man nen vergleich der server hat, wenn das möglich wär


davon hast du ja nichts eigentlich^^
... Bewahrer/Krieger/Kundi (80/75/60) --> Gameover im Herzen <3 ...
... Alle Rechtschreibfehler [..] volle Absicht [..] Weltherrschaft ! ...
... Chuck Norris lernte einst meinen Kampfstil ...
... Inaktiv (Juli'13) - Immer offen für Fragen! ...

Posts: 5,182

Location: Dachau

Occupation: Schreiner

  • Send private message

32

Friday, March 15th 2013, 10:56am

Bug im Impressum, egal wo man klickt, die Seite fährt sich aus/ein^^
... Bewahrer/Krieger/Kundi (80/75/60) --> Gameover im Herzen <3 ...
... Alle Rechtschreibfehler [..] volle Absicht [..] Weltherrschaft ! ...
... Chuck Norris lernte einst meinen Kampfstil ...
... Inaktiv (Juli'13) - Immer offen für Fragen! ...

33

Friday, March 15th 2013, 12:25pm

Quoted from "Sunnywold;4575800"

Die Diamantenkurse werden wie folgt ermittelt:
Wir nutzen ein Runes of magic Addon, welches alle Dia Auktionen zusammenrechnet und die summe durch die anzahl der auktionen teilt. Dadurch entsteht der errechnete Diamanten Kurs. Das bedeutet das der Kurs zu 100% von den Spielern gesteuert wird. Wir veranschaulichen nur die täglichen Werte.


Wieso nutzt ihr dafür eigentlich die Angebote? Schaut doch in die Auktionshaus-History... dort findet ihr dann die Werte, zu denen die Diamanten tatsächlich ihren Besitzer gewechselt haben.

Schöne Idee, schöne Seite :)

Vigilantus
Live a life of risk - leave a trail of bodies.

34

Friday, March 15th 2013, 1:22pm

Quoted from "Vigilantus;4577918"

Wieso nutzt ihr dafür eigentlich die Angebote? Schaut doch in die Auktionshaus-History... dort findet ihr dann die Werte, zu denen die Diamanten tatsächlich ihren Besitzer gewechselt haben.

Schöne Idee, schöne Seite :)

Vigilantus


Mist, war einer schneller^^ Da wollte ich auch noch drauf hinweisen.
Und an die Motzer: Motzen einstellen, wird ja keiner gewzungen die Seite anzugucken...ich mag sie und sag auch nochmal:
Danke!

Sunnywold

Beginner

  • "Sunnywold" started this thread

Posts: 33

Location: im Netz

Occupation: Fachinformatiker

  • Send private message

35

Friday, March 15th 2013, 2:37pm

Bugs sind behoben :)
Vielen Dank an die ganzen User, die sich über Verbesserungsvorschläge Gedanken gemacht haben. Wir werden in Zukunft wie von Vigilantus vorgeschlagen, den Durchschnittswert aus der Auktionshaushistory bevorzugen, da es immernoch die einfachste Möglichkeit ist, den Wert zu übernehmen.

36

Saturday, March 16th 2013, 3:51am

Quoted from "TwinkTest01;4577693"

Aber jetzt mal ganz im ernst bin ich der Einzige der sich über den Konmentar von meisjustme aufregt?

Was soll denn dieser Zweiseiter der nichts anderes macht als mit ganz vielen Worten zu umschreiben was vorher schon viel kürzer gesagt wurde? Dieser tolle 11 stufige Algorithmus macht doch nichts anderes als: Man nehme die 100 billigstens Angebote und lösche alle über einem bestimmten Handelvolumen wieder raus und bilde einen Mittelwert darüber. So, dafür hab ich jetzt eine Zeile gebraucht und er eine Seite!
Tja, das war leider schon falsch. Entspricht im Ergebnis weder meiner noch Antellas Beschreibung. Und hätte im Unterschied zu unserer Version auch deutliche Nachteile.

Aber sorry, dass ich dich gestört habe, indem ich etwas ausführlich erklärt habe. Zudem war es für dich offensichtlich nicht verständlich genug.

Quoted from "TwinkTest01;4577693"

Und dann auch noch die Idee von Ikea77 zu kritiesieren einen anderen Mittelwert zu bilden, obwohl du auch einen Mittelwert bildest.
Ich habe Ikea77 nicht kritisiert, dass er andere Wege für die Mittelwertbildung anspricht. Er macht das ja auch nur als Gedankenanstoß, woran ich sowieso nichts auszusetzen habe. Ich habe lediglich kritisiert überhaupt einen Mittelwert über alle Angebote anwenden zu wollen, und habe das genauso wie auch Antella schon begründet. Hingegen gibt es kein wirkliches Argument, warum ein Mittelwert eine Aussagekraft haben soll.

Quoted from "TwinkTest01;4577693"

Oder welchen Wert von deinen ca. 100 Preisen willst du jetzt angeben, wenn nicht gemittelt?
Nochmals, da es ja nicht angekommen ist: Es wären keine 100 Angebote, sondern die günstigsten Angebote die insgesamt gerade den Umfang von 100 Dias erreichen oder überschreiten.

Und ja: Natürlich berechnet der Vorschlag von Antella und mir auch das nach Diamantenmenge gewichtete arithmetische Mittel (und damit einen Mittelwert) über diese Angebotsteilmenge. In Bezug auf Ikea sprach ich aber vom "Mittelwert der Angebote" und meinte damit alle Angebote, falls das nicht deutlich wurde.

Quoted from "TwinkTest01;4577693"

Btw das Zauberwort heißt Median. Der alleine kann es wohl auch nicht richten[...]
Der Median? Das ist doch nicht dein Ernst? Warum um alles in der Welt sollte der Median von allen Angeboten oder irgendeiner Teilmenge der Angebote eine Aussage haben? Egal was man da noch dazubastelt. Wie schon mehrfach geschrieben: Wenn Leute Diamanten kaufen, dann orientieren sie sich nicht an einem Mittelwert und schon gar nicht am Median. Sie kaufen die günstigsten Angebote, die ihre Nachfrage befriedigen.

Quoted from "TwinkTest01;4577693"

[...] aber wieso sollte man bei so ausreißer empfindlichen Daten das arthimetische Mittel verwenden.
Liest du eigentlich was geschrieben wurde, und warum es keinen Sinn macht, den Randbereich zum geringen Preis hin auszublenden oder abzuschwächen wollen? Egal mit welchem Mittelwert oder welcher Formel auch immer. Und warum sollte man die Ausreißer wegbügeln? Diese Ausreißer zu günstigen Kursen hin sind reale Angebote, und diese realen Angebote werden als allererstes tatsächlich gekauft, sind also auch am ehesten real gehandelte Waren. Gerade nur der Randbereich der günstigsten Angebote bildet den realen Kurs ab. Die Leute kaufen das billigste! Die Ausreißer könnten auch ruhig in die Statistik, denn sie drücken aus: Es gab an diesem Tag einen Zeitpunk, zu dem man zu diesem Kurs tatsächlich Diamanten kaufen konnte.

Und das per Diamantenmenge gewichtete arithmetische Mittel über die n günstigsten Angebote bildet exakt den Kurs ab, zu dem man kaufen würde, wenn man diese in den n Angeboten enthaltene Menge an Diamanten einkaufen will. Laut Definition. Für beliebiges n.

Ich weiß nicht, was andere Mittelwerte über alle Angebote oder über irgendwelche Teilmengen der Angebote zum Ausdruck bringen sollen. Da kommt dann nur noch eine Zahl raus, die aber keine wirkliche Aussage über den Kurs hat. Diese Mittelwerte könnten zum Beispiel sogar steigen, obwohl der Kurs gerade am fallen ist und lauter solche Sachen, nur weil sich die Angebotsmengen bei den teureren Paketen verändert hat. Wo soll da also ein Aussagegehalt sein? Einen praktischen Aussagewert hätten sie nicht.

Quoted

(Arithmetisches Mittel ist übrigends nicht gleich Mittelwert.)
Ich weiß nicht warum du das betonst. Die Begriffe hat keiner durcheinander gebracht.

Quoted

Sorry aber das waren einfach mal zwei Seiten bullshit.
Interessant ...

... und das sagt du so, nachdem du eine bestimmte Methode gleich als sinnvoll bezeichnest (ganz im Gegensatz zum Gedankenanstoß, dass es auch solche Methoden gibt), ohne zu erklären, was man mit dem Ergebnis dieser Methode ausdrücken will.
... und nachdem ein praktischer Aussagegehalt der von dir als angeblich "sinnvoll" bezeichneten Methode überhaupt nicht gegeben ist.
... und nachdem du dich darüber aufregst, dass etwas ausführlich erklärt wird, obwohl deiner Wiedergabe zufolge du weder die kurze noch die lange Beschreibung verstanden hast.

... sehr interessant ... hmm ... nein, eigentlich nicht wirklich!





@Sunnywold: Nur damit es nicht falsch rüber kommt: Ich finde eure Seite wirklich super. Diese einfache Serververgleichsmöglichkeit hatte ich mir schon sehr oft gewünscht.

Ich wollte nur genau wissen, was eure Zahlen ausdrücken, mit der Hoffnung, dass sie auch etwas ausdrücken, das Realitätsbezug hat. Über die Preishistorie tun sie das sicherlich. Allerdings gibt es natürlich die Gefahr einer Beeinflussung durch Fakekäufe (Mit Char 1 überteuert einstellen und Char 2 selbst kaufen). Aber angesichts der Anzahl der pro Tag gehandelten Dia-Auktionen geht das fast nur, wenn man den genauen Erfassungszeitpunkt kennt.




PS: Was ich noch loswerden wollte: Die von Antella angesprochene Javascript-Vorraussetzung könnte man loswerden, wenn die Seite im komplett ausgeklappten Zustand anzeigt, und die einzelnen RoM-Server dann erst "onload" per JavaScript in den zugeklappten Zustand setzt und die transition aktiviert. Ist aber nur für Javascript-Verweigerer interessant ... :p

37

Saturday, March 16th 2013, 1:44pm

Was ein haufen NERDS XD

hat man in seinem Leben nichts besseres zu tun als Statistiken für Spielgeld zu erstellen und dann noch Stunden darüber zu diskutieren?

Wer sowas "braucht" der soll Spass dran haben, für mich sieht das aber nach ganz übler Suchtelei aus ^^

Nichts für ungut....Ich meine nicht das Tool...sondern wie man darauf so abgehen kann XD

Sunnywold

Beginner

  • "Sunnywold" started this thread

Posts: 33

Location: im Netz

Occupation: Fachinformatiker

  • Send private message

38

Sunday, March 17th 2013, 11:16am

Quoted from "PattyG;4579001"

Was ein haufen NERDS XD

hat man in seinem Leben nichts besseres zu tun als Statistiken für Spielgeld zu erstellen und dann noch Stunden darüber zu diskutieren?

Wer sowas "braucht" der soll Spass dran haben, für mich sieht das aber nach ganz übler Suchtelei aus ^^

Nichts für ungut....Ich meine nicht das Tool...sondern wie man darauf so abgehen kann XD



Es geht hier um das Tool an sich und solche deplazierten Kommentare sind überflüssig. Wir brauchen konstruktive Kritik und keine dummen Sprüche von Leuten die sich in der Thematik nicht auskennen bzw. interessiert sind.

nossus

Professional

Posts: 578

Location: Chemnitz

Occupation: Rüstungsschmied 85+

  • Send private message

39

Monday, March 18th 2013, 1:46pm

Möchte hier die Wichtigkeit der Aussagen von meisjustme nocheinmal unterstreichen, da ich diese Meinung ebenfalls teile!

Weiter würde ich mir wünschen, dass man die Möglichkeit hätte, sich das jeweilige Wochenendangebot mit anzeigen zu lassen. Vielleicht lässt sich das ja mit verlinken? Der Diakurs hängt meinen Erfahrungen nach nämlich auch stark von solchen Angeboten ab.

Ansonsten Daumen hoch für die Arbeit und das Projekt an sich!

Grüße
Nos
[Tempest] -> [Hackedicht] -> [Equilibrium] -> [Resolution] -> [-187-]



[ Gildenvorstellung: http://board.eu.runesofmagic.com/board40…stellt-sich-vor ]

Sunnywold

Beginner

  • "Sunnywold" started this thread

Posts: 33

Location: im Netz

Occupation: Fachinformatiker

  • Send private message

40

Thursday, March 21st 2013, 11:53am

Vielen Dank an den RoM Community Sportlight Beitrag ! :-) Wir freuen uns, dass unser Bescheidenes Projekt so gut ankommt !