You are not logged in.

Dear visitor, welcome to Runes of Magic EU. If this is your first visit here, please read the Help. It explains in detail how this page works. To use all features of this page, you should consider registering. Please use the registration form, to register here or read more information about the registration process. If you are already registered, please login here.

1

Monday, September 30th 2013, 10:53am

[BK-Regelwerk] Kritische Themen

Aufgrund dieses Threads und der darin enthaltenen Aussage von Rhakara unternehme ich mal den Versuch gemeinsam als Community (erstmal mit der deutschen Community) ein kleines Regelwerk aufzustellen bzw. umstrittene Themen zu klären. Darüber reden können viele, mal sehen ob wir als Community auch mal ein Ergebnis zusammenbringen.

Die kritischen Themen sollen in 2 Schritten behandelt werden:

1. Nennung der umstrittenen Themen/Praktiken hier im Thread. Bitte die Nennung und Erklärung möglichst kurz halten!

2. Abstimmung über die meistgenannten Themen mit den Auswahlmöglichkeiten Verboten, Neutral, Erlaubt.


Ziel ist es nicht, Gameforge/Runewaker einen umfangreichen Bugreport zum BK zu liefern, sondern als Community eine Aussage zu treffen. Wenn beispielsweise Verwandlungstränke als kritisches Thema genannt wird und 90% der Community stimmen in Folge für Verboten, dann haben wir hier eine klare Aussage, dass die Community dies nicht wünscht. Das heißt noch lange nicht, dass alle anderen sofort gebannt werden sollen/müssen, sondern stellt mehr eine Handlungsempfehlung für den BK dar. Über Verbote und Konsequenzen kann daraufhin gerne Gameforge entscheiden.

Bitte lasst ohnehin klar verbotene Dinge weg, da dessen Abstimmung ohnehin eindeutig wäre und uns nicht weiterhelfen würde (zB Stealth-Hack). Dessen Verbot ist eindeutig und liegt nicht in den Händen der Community dies durchzusetzen.

Optional können wir gerne danach darüber sprechen einen neuen "Gildenkriegsvertrag" einzuführen, in dem Gilden sich den Mehrheiten der Abstimmungen verpflichten.


Bitte nun um Vorschläge zu kritischen Themen!


Für Verbesserungsvorschläge an dem Prozess/der Abstimmung bin ich natürlich auch gerne offen. Bitte habt Verständnis, dass unter Umständen je nach Anzahl der Themen nicht über alle Punkte abgestimmt werden kann und dann eine gewisse Priorisierung stattfinden muss.

2

Monday, September 30th 2013, 12:11pm

Kritisch sehe ich 3 Punkte:

1. Verwandlungstränke u.Ä. (muss nicht sein und benachteiligt Gegner die nicht verwandelt sind, Stichwort: Stun und Anvisierung)
2. Verteidigungstürme (Augen, Gesichter etc.) in den Toraufbaustellen (verhindert weitestgehend der Toraufbau)
3. Verteidigungstürme und deren Wirkung (ein Stun-Turm sollte auch stunnen, unabhängig von Server-Lags, Posi-Bugs, Geschwindigkeitstränken etc.), erlaubte Ausnahmen: eigene Skills oder Item-Skills und Herold-Buffs
:thumbsup:

3

Monday, September 30th 2013, 12:29pm

Es gab schon mal vor Jahren einen Thread zum Thema Gildenkriegsvertrag. Da wurden diverse sinnvolle Verhaltensregeln zusammengetragen (z.B. Clientneustart direkt vorm BK), haben damals auch die meisten namhaften Gilden unterschrieben. Fühlt sich jemand in der Lage, den Thread in den Untiefen der letzten Forenänderungen nochmal ausfindig zu machen?

4

Monday, September 30th 2013, 12:34pm

Fühlt sich jemand in der Lage, den Thread in den Untiefen der letzten Forenänderungen nochmal ausfindig zu machen?


"Gildenkriegsvertrag"- tragt euch ein!
|Edit und zensiert by HolyStar1 wegen Fremdwerbung

5

Monday, September 30th 2013, 2:26pm

Wenn beispielsweise Verwandlungstränke als kritisches Thema genannt wird und 90% der Community stimmen in Folge für Verboten, dann haben wir hier eine klare Aussage, dass die Community dies nicht wünscht.

Dann hat man lediglich die aussage, dass der forenaktive teil der community das nicht wünscht. Laut offiziellen angaben sind aber nur 1% der user forenaktiv. Ob diese 1% repräsentativ für den restlichen teil der community sind, kann allerdings bezweifelt werden.

6

Monday, September 30th 2013, 2:58pm



Dann hat man lediglich die aussage, dass der forenaktive teil der community das nicht wünscht. Laut offiziellen angaben sind aber nur 1% der user forenaktiv. Ob diese 1% repräsentativ für den restlichen teil der community sind, kann allerdings bezweifelt werden.

Bitte nicht wieder mit dem Blödsinn anfangen. Ich werd nicht wieder vorrechnen, dass schon ein paar hundert Stimmen locker für die gesamte Spielerschaft repräsentativ sind - Statistik ist für die meisten ohnehin ein Mysterium. Oder sind die Wahlumfragen vor den Wahlen auch nicht repräsentativ, weil keine 60 Millionen Wähler befragt wurden?

Wenn ihr nicht teilhaben wollt, dann lasst es. Aber dann bitte auch keine Mimimi's im Szene-Thread oder sonstigen Gelegenheiten, weil irgendwas unfair erscheint. Das ist mal eine Chance rein subjektive Wahrnehmungen auf ein objektives Statement zusammenzufassen - wenn ihr nicht mitmachen wollt, dann macht einfach nicht mit.

7

Monday, September 30th 2013, 3:08pm

1% der User.... LOL. Wer hat denn diese Aussage erfunden.

Ich bezweifel ganz ernsthaft, dass jmd. sagen kann wieviele tatsächliche User es gibt. Man kann vielleicht darlegen wieviele Accounts es gibt, aber Account ist nicht gleich User. Man kann auch sicher ermitteln wieviele verschiedene IPs zu Spitzenzeiten zugreifen, aber eine IP heisst nicht automatisch 1 User. Man kann auch aufzählen wieviele Namen bei der Registrierung verwendet wurden, aber unter Garantie sind da auch Fake-Namen von ein und dem selben Nutzer dabei.

Zudem greifen viel mehr User (eingeloggt und auch nicht eingeloggt) auf das Forum zu, als es Aktive im Forum gibt. Und vielleicht will auch nicht jeder antworten oder an Umfragen teilnehmen, sei es aus Faulheit oder aus stiller Zustimmung.

Daher sehe ich es wie der Thread-Ersteller und sehe eine Umfrage im Forum als repräsentativ für alle User.
:thumbsup:

8

Monday, September 30th 2013, 8:41pm

Für mich gibt es folgende Punkte die deutlich verschiedene Ansichten haben. (Vollständigkeit nicht zwingend vorhanden)

.) VERWANDLUNGSTRÄNKE
Verwandlungstränke sind teilweise bedingt durch Klassenkombis (Champion) bzw durch Attributsteigerung (Lebkuchen und co) sinnvoll. Wenn man nun diesen Klassen/Spielern das Recht gibt Tränke zu benutzen sollte es den anderen auch ohne weiteren Grund gestattet sein. Entweder ganz oder garnicht.

Deswegen würd ich sagen Verwandlungstränke sind legal, aber GENERELL sind sie gegen Fairniss (Gegner ins Log bekommen usw)

.) PETS USW
Ganze Zoos die hinter einem Spieler sind gehören genauso zum Punkt Fairniss und müssen nicht verboten werden. Wer sie verwenden muss damit er hin und wieder am Ende steht, der hat mein Beileid. (Zusätzlich haben viele eh Tabmakros)

.) IN DIE BURG KOMMEN
Jeder Weg ohne zerstören eines Tores ist verboten. (Logischerweise in den jeweiligen Abschnitt) Sprich durch Klassenskills, Client "austricksen", Mounts etc

.) GEBÄUDE ZERSTÖREN
Dmg durch Bewahrerpets oder andere Skills die von außerhalb der Burg gesteuert/gewirkt werden sind verboten

.) TÜRME/GESICHTER IN DER BURG
dürfen von außerhalb zerstört werden.

.) TÜRME UND GESICHTER IN TORNÄHE
(da es jowa angesprochen hat)
sind meiner meinung nach erlaubt und sind absichtlich dafür da das toraufbauen auszubremsen. wenn der gegner gleichwertig ist muss man als gilde zusammenspielen dann klappt es mit dem raushauen.

.) DMG AUF SPIELER IN DER BURG
Gewisse Klassenskills haben einen piercing effect deswegen wäre es das einfachste dmg durch die tore zu erlauben. fairnissfrage wiedermal. den chiron bzw andere pets sollte man dabei ausschließen da diese eine sehr höhere range erreichen können als jeder klassenskill.

.)DMG AUF SPIELER AUF DEN "BALKONEN"
Dmg auf die Spieler die neben den Toren und auf den Ecken sind gehören dazu und sollte erlaubt sein.


NUR MEINE MEINUNG ZU DEM THEMA

9

Monday, September 30th 2013, 9:47pm

Ehrlich gesagt sind deutsche Server nicht so oft das Problem, zumindest nach meiner Erfahrung. Darum würde ich es wirklich bevorzugen, wenn das hier möglichst bald auch im Englischen Forum auftaucht...

INAKTIV

Und so wartet ein schönes Spiel auf sein Ende. Wieviel Folter muss es bis dahin noch ertragen?

10

Tuesday, October 1st 2013, 3:03am

Ich schließe mich fast in jeder Hinsicht der Meinung von GandalfROM an. Für finale Regeln würde ich jedoch eine sauberere Formulierung bevorzugen (zum Beispiel bei allen Regeln die den Angriff von Außen auf Dinge Innen betreffen). Ich denke ich werde die Tage mal versuchen schon ein Konzept dafür zu formulieren.

Korrigieren würde ich die Regel zum Gebäude zerstören noch durch eine weitere Regel:

?) GEBÄUDE ZERSTÖREN DURCH TORNADO ODER BELAGERUNGSKRIEGSWAFFEN
Das Beschädigen oder Zerstören von Gebäuden durch die Fertigkeit "Tornado" vom "Herold" oder durch geeignete Belagerungskriegswaffen, die beim Arsenal gekauft wurden, ist auch von außerhalb erlaubt.

Folgende weitere Punkte fallen mir noch ein:

?) BEKLETTERN VON BERGEN
Berge dürfen mit normalen Mitteln (zu Fuß und auf dem Mount, mit Geschwindigkeitstränken) beklettert und überwunden werden. Somit dürfen auch Gegner oder Verteidigungsanlagen umgangen werden. Das Eindringen in den Burghof sowie die Burg ist jedoch weiterhin verboten.

?) VERTEIDIGUNGSANLAGEN UND BELAGERUNGSWAFFEN IM WOLKENMEER IM ABGRUND
Im Wolkenmeer dürfen keine Verteidigungsanlagen aufgebaut werden oder Belagerungskriegswaffen benutzt werden.

?) AUFSTELLEN VON VERTEIDIGUNGSANLAGEN AN SCHWER ERREICHBAREN STELLEN.
Verteidigungsanlagen dürfen auch an schwer erreichbaren Stellen aufgebaut werden, sofern die Stelle auf normalem Weg (also nicht durch einen Bug/Lag/...) erreicht wurde und der Aufstellende an dieser Stelle einen sicheren Stand hat. Das Aufstellen während man sich an einem Steilhang abrutschen lässt, an dem man sonst nicht stehen kann, ist nicht erlaubt.

?) DURCHQUEREN VON VERTEIDIGUNGSANLAGEN DURCH HOHE GESCHWINDIGKEIT.
Das Überwinden des Wirkungsbereiches von Verteidigungsanlage, wie beispielsweise Gesicht des Verrats oder Flammenturm, durch eine hohe Bewegungsgeschwindigkeit und/oder gezieltes Timing ist erlaubt.



Ein Problem sehe ich jedoch in folgender Frage: Was ist wenn man das Angreifen von Spielern und Verteidigungsanlagen in der Burg erlaubt, aber das Angreifen von Gebäuden verbietet? Was ist wenn ein Angreifer mit einem AoE dann Spieler/Verteidigungsanlage und gleichzeitig ein Gebäude trifft? Das Problem ist hierbei: Verbietet man es, könnten die Verteidiger es ausnutzen und bewusst die Türme oder Spieler nahe an die Gebäude stellen um dann den Angreifern die Beschädigung der Gebäude vorzuwerfen. Erlaubt man es, könnten die Angreifer ihre AoEs versuchen so auszurichten, dass sie gerade noch eine Verteidigungsanlage oder einen Spieler als Alibi treffen und eigentlich beabsichtigen damit massiv die Gebäude in der Burg treffen. Ich persönlich würde dazu neigen dies komplett zu verbieten. Der Angreifer befindet sich ohnehin in einer Überlegenheitsposition. Es extrem wichtig, dass er nicht durch ein Alibi Gebäude im Inneren zerstört. Meine Meinung dazu ist von daher:

?) VERTEIDIGUNGSTÜRME INNERHALB DER BURG IN DER NÄHE VON GEBÄUDEN MIT FLÄCHENANGRIFFEN ANGREIFEN
Wenn ein Angreifer von außerhalb Spieler oder Verteidigungsanlagen innerhalb angreifen will, so muss darauf achten, dass er keine Gebäude mit AoEs trifft oder durch andere Effekte beschädigt oder zerstört.

Ein weiterer strittiger Punkt könnte jedoch die Einstufung von "Kristallextraktionsstein" sein. Erlaubt man einen gezielten Angriff darauf von außerhalb oder verbietet man ihn. Erlaubt man die Beschädigung durch AoEs oder verbietet man sie. Hier wäre mein Vorschlag eher, nur den gezielten Angriff darauf verbieten.

?) ANGRIFF AUF KRISTALLEXTRAKTIONSSTEIN VON AUSSERHALB
Das gezielte Beschädigen oder Zerstören von Kristallextraktionssteinen durch Begleiter (Bewahrerpets, Priesterpets, andere Begleiter, ...) oder durch Fertigkeiten, die von außerhalb der Burg gesteuert/gewirkt werden, ist verboten. Das gezielte Beschädigen oder Zerstören von Kristallextraktionssteinen durch die Fertigkeit "Tornado" vom "Herold" oder durch geeignete Belagerungskriegswaffen, die beim Arsenal gekauft wurden, ist erlaubt. Das unabsichtliche Beschädigen von Kristallextraktionssteinen durch Angriffe mit Flächenwirkung auf Spieler, Verteidigungsanlagen oder kämpfende/verteidigende NPCs ist nicht verboten, aber nach Möglichkeit zu vermeiden.



Im übrigen schlage ich folgende Definitionen vor:

Tore
Als Tore werden das Festungshaupttor gewertet, sowie das Tor in jeder der drei Seiten der Burgmauer.

Gebäude
Als Gebäude werden alle Objekte gewertet, die bereits vor Belagerungskrieges durch den Gildenleiter oder ein Berechtigter aufgebaut werden, davon ausgenommen sind jedoch die Tore und das Festungshaupttor. Zu den Gebäuden gehören daher unter anderem:
  • Akademie
  • Arsenal
  • Aufbereitungsfabrik
  • Bauernhof
  • Beet
  • Bibliothek
  • Esse
  • Gildenburgthron
  • Holzlager
  • Stall
  • Turm der perfekten Verteidigung
  • Turm des magischen Schutzes
  • Turm des mystischen Glücks
  • Turm des schnellen Wachstums
  • Turm des unbesiegbaren Angriffs
  • Turm des verbesserten Lernens
  • Übungsplatz


Verteidigungsanlagen
Als Verteidigungsanlagen werden alle Objekte gewertet, die innerhalb oder direkt beim Start eines Belagerungskrieges aufgebaut werden, und die eine Wirkung im Kampf haben können. Zu den Verteidigungsanlagen gehören daher unter anderem:
  • Magischer Flammenturm
  • Elektroturm
  • Herz der Ehre
  • Baum des heiligen Lichts
  • Optische Illusion
  • Meeresgewaschener Stein
  • Gesicht des Verrats
  • Auge des wahrhaften Wissens
  • Balliste (am Ende einer der großen Brücken)
  • Katapult (auf den Ecktürmen der Burgmauern)
Nicht zu den Verteidigungsanlagen gehört daher unter anderem:
  • Kristallextraktionsstein



Kämpfende und verteidigende NPCs
Als Kämpfende oder verteidigende NPCs werden alle angreifbaren NPCs gewertet, die innerhalb eines Belagerungskrieges auftauchen können. Zu den Kämpfenden oder verteidigenden NPCs gehören daher unter anderem:
  • Gildenwache
  • Gildenwachen-Anführer
  • Gilden-Ehrenwache
  • Dahinziehendes Kugelmonster
  • Gleitendes Kugelmonster
  • Alle Fahrzeuge die beim Arsenal gekauft werden
  • Begleiter der Spieler (aus Cavias)
  • Fertigkeiten-Begleiter (Priesterfeen, Bewahrer-Pets, ...)


Innenbereich der Burg
Als Innenbereich der Burg, wird der Bereich über der Grundfläche bezeichnet, die durch die Außenwände der Burgmauern, die Außenwände der bodennahen Balkone und die Außenseiten der drei Tore umschlossen wird.

Innenbereich des Hauptgebäudes
Als Innenbereich des Hauptgebäudes, wird der Bereich über der Grundfläche bezeichnet, die durch die Außenwände des Hauptgebäudes umschlossen wird. Davon ausgenommen ist der Bereich, der von der rückwertigen Mauer erreicht werden kann, bis hin zu den seitlichen Begrenzungen, oder den Stellen wo die seitlichen Begrenzungen sein sollten.

11

Tuesday, October 1st 2013, 6:44am

1% der User.... LOL. Wer hat denn diese Aussage erfunden.


Die Zahl wurde nicht erfunden sondern ist Hochoffiziell vom Fuchs genannt worden, das ganze im Zusammenhang was die Com will/sagt sprich es kam so rüber das das was im Forum steht nicht um bedingt mit dem gleichzusetzen ist was die Com will.
Ritter/Krieger schon immer gewesen und werde ich immer bleiben!
Zur Zeit wieder auf Muinin unterwegs^^

12

Tuesday, October 1st 2013, 9:20am

1. Benutzen von Bugs, Lags oder illegalen Makros, Addons und 3. Party Programmen:
Wenn ein Spieler ausversehen einen Bug benutzt und zum Beispiel in der Burg des Gegners steht, geht er sofort wieder raus( ohne dabei noch Gebäude zu bauen oder lässt sich widerstandslos töten. Wenn ein Spieler illegale Programme verwendet, so ist er vom Gildenleiter sofort aus der Gilde zu werfen.

Ein großes Problem ist aber, das viele Bugs, wie Angriffe durch die Tore einfach nicht repariert werden.
Windflucher- Magier/Priester
Kleine Flamme von Flammenguard

13

Tuesday, October 1st 2013, 11:26am

1% der User.... LOL. Wer hat denn diese Aussage erfunden.


Die Zahl wurde nicht erfunden sondern ist Hochoffiziell vom Fuchs genannt worden, das ganze im Zusammenhang was die Com will/sagt sprich es kam so rüber das das was im Forum steht nicht um bedingt mit dem gleichzusetzen ist was die Com will.


Na wer sonst. Der Silberfuchs. Das ist wahrscheinlich dann auch schon eine kleine Weile her. Ich denke das Forum wird seit einiger Zeit deutlich intensiver genutzt, mindestens seitdem die Infos auf der Webseite spärlicher wurden.
:thumbsup:

14

Tuesday, October 1st 2013, 5:04pm

Spärlicher? Außer den Ach so tollen Diaangeboten und Wartungen steht da gar nichts. Dafür eine große Werbung für Gameforge.
Windflucher- Magier/Priester
Kleine Flamme von Flammenguard

15

Tuesday, October 1st 2013, 6:53pm

wir machen das ganz anders...
meisjustme verfasst einen BK-Statuten und zum bk werden nur mitglieder zugelassen, welche erfolgreich eine sachkundeprüfung bei ihm absolviert haben... :D

This post has been edited 1 times, last edit by "Honesta" (Oct 1st 2013, 6:59pm)


Tohros

Team-Manager a.D.

Posts: 2,852

Location: Leuchtturm der Tergothenbucht

  • Send private message

16

Tuesday, October 1st 2013, 7:07pm



Holla,

auch wenn es sicherlich einiges interessantes noch zu erzählen gäbe, bitte hier wieder ganz schnell die Angel auswerfen und das Thema wieder einfangen, hier geht es ausschliesslich ums Regelwerk BK.

Besten Dank und Grüße,

Tohros

17

Wednesday, October 2nd 2013, 11:43am

Ich fasse mal zusammen, welche Themen genannt wurden und eine Abstimmung darüber (ob akzeptiert oder nicht) aus meiner Sicht Sinn macht:

- Verwandlungstränke (evtl. Trennung in Tränke mit/ohne Attributsbonus)
---> evtl. Erweiterung um Pets mit/ohne Attributsbonus
- Klassenskills/Pets durch Tore auf Spieler
- Klassenskills/Pets durch Tore auf Gesichter/Türme
- Klassenskills/Pets von/auf "Balkone"/Mauern

(unter Umständen jeweils inklusive Sammlung von Skills, die eben durch Tore oder auf Mauern/Balkone gehen)


Nicht aufgenommen (Begründung jeweils in Klammern):

- Verteidigungstürme/Gesichter/Augen bei Toren (den Toraufbau zu verhindern ist der Sinn solcher Gegenstände)
- Wirkung von Verteidigungstürmen (kann kein Spieler abstimmen, falls Bugs vorhanden sind, ist Runewaker gefordert)
- Eindringen in die Burg ohne zerstörte Tore (offiziell als Bugusing/Exploiten definiert)
- Auf Berge klettern (Wofür verbieten, wenn es nicht zum Zwecke des darüberliegenden Punktes ist?)
- Verwendung von Skills, zB Geschwindigkeitserhöhungen oder Herold (nur Nutzung von Skills, mir sind aber auch keine gravierenden unfairen Möglichkeiten dabei bekannt)


Über die Punkte können wir natürlich auch gerne diskutieren, wenn jemand gegensätzlicher Meinung ist. Soll auch kein 50-Seiten langer Paragraphen-Dschungel werden, in dem alles im BK 100% ausdokumentiert ist. Aber ich denke, dass die Klärung von 5-10 Punkten, die immer und immer wieder diskutiert werden, schon einiges hilft.

18

Wednesday, October 2nd 2013, 11:59am

Also ich bin für diese Regelungen, aber Runewaker sollte sich trotzdem mal da dran machen, das man Bugs so lange drin lässt. Nur: wenn es eine BK-überarbeitung geben würde, bräuchte man auch Neue. Regeln) :(
Windflucher- Magier/Priester
Kleine Flamme von Flammenguard

19

Wednesday, October 2nd 2013, 1:44pm

c/p von drüben

Na geht doch, muss man erst provozieren damit verständliche Ansagen kommen? :D

Also RPG-Begründungen erspar der Diskussion bitte, die braucht kein Mensch. Es geht um Spielmechanik.

Ich seh das so, es liegt an Runewaker die Line of Sight der Skills korrekt zu patchen wenn sie es so haben wollen.
Gebäude (Türmchen sind keine Gebäude in dem Sinne, ich spreche von den permanenten) sind allerdings tabu solang die Tore zu sind.
Und da ist mir auch sch... egal ob man da reinspringen speedjumpen fallschirmspringen oder sonstwas kann um reinzukommen, ohne kaputtes Tor hat niemand was in der Burg verloren und auch an den festinstallierten Gebäuden nicht.

Attack-Türme in Reichweite oder andere Spieler empfinde ich spätestens dann Fair Game wenn ich selbst angegriffen werde.
Tontaubenschiessen muss ich ja schliesslich nicht mit mir machen lassen.
Anders gesagt alles was interagiert ist ein Ziel, Punkt. Und wenn der Zoo vom Bewahrer halt Spieler angreift ist das halt so.
Von Gebäuden hat der von draußen allerdings auch die Finger zu lassen und spätestens da hat der Inhaber einzuschreiten.


Gesichter am Tor die das Tor wegmachen oder den Ehrenwachen-Blödsinn find ich zwar kreativ aber doch grenzwertig und das gehört rausgepatcht m.E. nach - solang es aber so ist und es ist kein technischer Fehler ist es auch kein Bug und damit *legal*. Den Preis für den Sportsmann des Jahres gewinnt man damit allerdings auch regelmässig nicht denn nicht alles was technisch legal ist ist auch "nett".

Irgendwas ausgelassen? Das 3rd-Party Hackblödsinn verboten ist brauchen wir ja nicht erst wiederkäuen das nehm ich als gegeben hin und sollte klar sein.


Also kurzgefasst: NIEMAND hat irgendwas in der Burg verloren bevor Tore down waren, das ist aber offiziell eh bereits verboten.

konkreter zu oben: Gebäude im Sinne permanenter Gebäude also die die innen stehn und bereits mit Beginn des BK da sind.
Ich seh keinen Grund das Angreifen AUF SPIELER UND ATTACKTÜRME/KRISTALLTÜRME von drinnen nach draussen und draussen nach drinnen zu verbieten nur weil Runewaker es in 3 Jahren BK nicht auf die Reihe bekommt für die entsprechenden Skills das LoS Flag zu aktivieren, das ist simpel und die sind entweder zu faul oder sonstwas dafür. Wer interagiert muss mit Reaktion rechnen. die permanenten Gebäude interagieren nicht, da hat niemand was dran verloren.

Ja da könnte man Türme neben die Gebäude bauen die man theoretisch angreifen dürfte und die permanenten Gebäude nicht und die könnten mit AOE Schaden kriegen- da ist meine Meinung dazu aber auch wers drauf anllegt hat da schlichtweg Pech gehabt. Wer halt superschlau die Lücke sucht muss sich nicht wundern wenns niht funktioniert. Augenmaß darf man aber auch verlangen, letztlich stirbt kein permanentes Gebäude so einfach wie die Attacktürmchen durch AOES , die haben viel mehr HP.
Yoman - Ionsai - Burningeyes - Ritter/Krieger/Priester | Dönerzwerg - Dochas - 0815 - Schurke/Krieger/Champion
Mein Avatar ist Programm :)

RoM-Welten: DEEN


<lyri> hüftgoldfreies Baconstrips-Eis ?
<lyri> Tofu-Soja-Eis mit Baconstrips-Geschmack ?
(Lyriiii is schuld!)

20

Thursday, October 3rd 2013, 4:19pm

Ich werd nicht wieder vorrechnen, dass schon ein paar hundert Stimmen locker für die gesamte Spielerschaft repräsentativ sind - Statistik ist für die meisten ohnehin ein Mysterium. Oder sind die Wahlumfragen vor den Wahlen auch nicht repräsentativ, weil keine 60 Millionen Wähler befragt wurden?


Eine Stichprobe ist repraesentativ, wenn sie die Gesamtheit repraesentiert. Dann hat das Ergebnis keine systematischen Abweichungen, sondern nur zufaellige (und die kann man aufgrund der Groesse der Stichprobe berechnen). Bei einer Abstimmung hier ist aufgrund von Selbstselektion keine repraesentative Stichprobe gegeben.

Zurueck zum Thema:

Umstrittene Praktiken: Staendiger Gildenwechsel fuer den GBK; Maniupulation der Punkte einer Gilde (und damit der Paarung).

Similar threads